02.10.2014, 10:00 Uhr

Bouldercup in München

Wenn man Platz 165 und 171 erreicht, und trotzdem 106 hinter sich gelassen hat
wobei sie sicher unter den 5 jüngsten Teilnehmern waren, dann sieht man was bei Europas größten Bouldwettkampf geboten war.

277 Herren und 101 Damen stellten sich der Herausforderung von 35 Bouldern
und das über einen Zeitraum von 7 Stunden die den Teilnehmern zur Verfügung standen.Ein Wettkampf in dieser Länge ist auch Einmalig wie eben so vieles bei diesem Event den gestartet wird nur in einer Herren- und Damenklasse - egal wie Alt man ist ....
Beide schafften beachtliche 20 Bolder bereits im ersten Versuch.
Luca schaffte 3 Top Sebastian 2 , Luca ist 4 mal in die 2. Zone gekommen, Sebastian 1 mal.
Man sieht schon dass Beide auf gleichem Niveau kämpfen.
Aber es ist ein Fairer Kampf den die beiden sich liefern denn es wird sich gegenseitig angespornt und Tipps gegeben. Man ist ja Freund und will gemeinsam besser werden.

Am Wettkampf nahmen nur diese Beiden aus Tirol teil.
Auch Sportler aus Ungarn, Wien, Salzburg und Italien waren anwesend.
Es war ein Tag an dem man vieles gesehen und gelernt hat,
und wo man die Grenzen wieder ein wenig nach oben verschoben hat.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.