06.09.2016, 11:02 Uhr

Dritter Platz beim traditionellen Vogelhändlerturnier in Imst

Die Drittplatzierten Thomas Knittel, Marc Pichler und Christoph Pernul. (Foto: Christian Novak)
Beim traditionellen Vogelhändlerturnier des 1. PBC Imst nahmen acht Mannschaften aus Tirol, Vorarlberg und Bayern teil. Das Außerfern stellte dabei drei Mannschaften: Der Billardclub Optik Gundolf Lechaschau nahm mit zwei Mannschaften und der BC Vils mit einer Mannschaft teil.

Die acht Mannschaften aus Tirol, Vorarlberg und Bayern spielten in Imst beim traditionellen Vogelhändlerturnier in einem Raster mit doppelter Hoffnungsrunde um ein garantiertes Gesamtpreisgeld von 840 Euro für die drei Erstplatzierten. Bereits in der ersten Runde kam es zum Duell der beiden Lechaschauer Teams: Das erste Team mit Marc Pichler, Thomas Knittel und Christoph Pernul konnte gegen Seychelyne Knapp, Christoph Köhler und Florian Schmidt einen klaren Sieg einfahren. Im Spiel um den Einzug ins Halbfinale konnte das erste Lechaschauer Team dann mit einer starken Leistung das Team aus München, welches das Turnier schlussendlich gewinnen konnte, mit 4:2 besiegen. Während sich die zweite Lechaschauer Mannschaft mit einem sechsten Platz begnügen musste, spielte das erste Team im Halbfinale gegen Imst 1. In einer guten Partie musste man sich jedoch gegen die mit Bundesligaspielern gespickte starke Imster Mannschaft geschlagen geben. Schlussendlich konnte man das Spiel um Platz 3 gegen die Feldkircher Mannschaft für sich entscheiden und das Turnier somit in den Preisgeldrängen beenden.

Mehr Infos sowie weitere Fotos finden sich unter Homepage BC Lechaschau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.