29.08.2016, 09:24 Uhr

Lermoos ist erstmals Etappenort beim Transalpine Run

249.6 Kilometer und 15.000 Höhenmeter sind beim Gore-Tex®Transalpine-Run zu bewältigen. (Foto: Harald Wisthaler)

LERMOOS. Die härteste Laufveranstaltung der Alpen stellt 300 Zweier-Teams aus 30 Nationen vor ihr größtes Abenteuer. Mehr als 15.000 Höhenmeter werden auf knapp 250 km zurückgelegt. Eine Etappe des Gore-Tex®Transalpine-Run führt die Läufer durch die Tiroler Zugspitz Arena.

Der 12. Gore-Tex®Transalpine-Run findet dieses Jahr auf einer neuen Strecke statt und führt erstmals auch durch die Tiroler Zugspitz Arena.

Hunderte Trailrunner aus aller Welt erfüllen sich beim Transalpine Run den Traum der Alpenüberquerung.
Die neue Route stellt die Läufer vor einige Herausforderungen und bietet viele landschaftliche und läuferische Highlights.

Lermoos erster Etappenort

Der Startschuss für die zwölfte Auflage fällt am 4. September in Garmisch-Partenkirchen, die Strecke führt dann über die Grenze nach Österreich in die Tiroler Zugspitz Arena nach Lermoos.
Mit einer Maximalhöhe von 1619m bleibt der erste Transalpine Abschnitt für die Läu- fer im „Akklimationsbereich“.
Das Ziel dieser ersten Etappe befindet sich bei den Grubigsteinbahnen, mitten im Ortszentrum, die ersten Läufer werden in Lermoos um ca. 13.20 Uhr erwartet.
Rund um das Zielgelände ist der Expo-Bereich aufgebaut, man hat dort also auch Gelegenheit, sich über neue Trends im Trailrunningbereich zu informieren. Zielschluss ist um 19 Uhr.
Für die zweite Etappe ist der Startbereich ebenfalls in Lermoos an den Grubigsteinbahnen, der Startschuss fällt am 5. September um 8 Uhr. Für die Läufer geht es weiter nach Imst, die weiteren Orte sind Mandarfen-Pitztal, Sölden, von dort über die Grenze nach Südtirol nach St. Leonhard in Passeier und Sarnthein. Die siebte und letzte Etappe endet am 10. September in Brixen, insgesamt haben die Läufer schließlich 249,60 Kilometern und mehr als 15.000 Höhenmeter bewältigt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.