22.11.2016, 14:10 Uhr

Mit dem Rad durch Costa Rica

(Foto: privat)
LECHASCHAU (eha). Während sich die meisten Leute schon auf das bevorstehende Weihnachtsfest freuen, steht für den Außerferner Radsportler Christian Haas eine Reise nach Südamerika an. Aber nicht, um dort Urlaub zu machen. Nein, der 26-Jährige stellt sich der größten Herausforderung seiner bisherigen Karriere. Er wird mit seinem Team Denzel bei der "Vuelta a Costa Rica", einem Straßenradrennen, das jährlich im Dezember stattfindet, antreten.

Das Rennen
1.700 Kilometer, zwölf Etappen und Anstiege auf knapp 4.000 Höhenmeter sind eine ordentliche Herausforderung für den noch jungen Sportler. Das Rennen führt über flaches und hügeliges Terrain, durch den Nationalpark, verschiedenste Ökosysteme bis an den Pazifik, und das alles bei tropischen Temperaturen. "Ich freue mich schon sehr auf diese schwierige Aufgabe und hoffe, dass wir alle ohne Verletzungen nach Hause kommen", meint der Athlet, und ergänzt: "Bei Geschwindigkeiten an die 100 km/h beim Bergabfahren kann schnell etwas passieren und ich möchte nicht unbedingt in einem Krankenhaus fernab der Heimat landen!" Als "Bergspezialist" wurde Christian von seinen sechs Teamkollegen als Kapitän für die schweren Bergetappen auserkoren. Dabei ist es dem 26-Jährigen sehr wichtig zu betonen, dass der Radsport ein Gemeinschaftssport ist, und sie nur im Team stark sein können.

Hartes Training
Die Vorbereitungen für den großen Wettkampf laufen schon seit Wochen. Mindestens 18 bis 20 Stunden pro Woche sitzt Haas auf dem Fahrrad oder dem Hometrainer, um optimal in Form zu sein und den Rhythmus zu finden. Seinen Körper zu "plagen" und an die Grenzen zu gehen, gehören dabei laut Haas ebenso dazu, wie der Spaß am Sport. Abflug ist am 8. Dezember, um sich an die klimatischen Bedingungen gewöhnen. Zwei Tage vor dem großen Rennen findet noch ein Eintagesrennen durch die Stadt San Jose statt, das aber nicht zur Gesamtwertung für das Rundstreckenrennen zählt.
Wir wünschen Christian und seinem Team viel Erfolg und sturzfreie Rennen in Übersee.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.