01.06.2017, 08:53 Uhr

Reuttener Squash-Nachwuchs schlug sich tapfer bei ÖM

v.l.: Levente Bubreg, Simon Pockberger und Clara Müller. (Foto: Red Bull Reutte)
INNSBRUCK/REUTTE. Bei den Österreichischen Squash Jugend Staatsmeisterschaften in Innsbruck beteiligte sich Red Bull Reutte mit Clara Müller, Levente Bubreg und Simon Pockberger. Mit 56 TeilnehmerInnen aus ganz Österreich war diese Jugend-Staatsmeisterschaft sehr gut besetzt. Clara Müller trat im Bewerb Mädchen U13 an. Als einziges Mädchen aus Reutte belegte sie nach spannenden Begegnungen Platz sechs. Bei den Burschen erreichte Levente Bubreg den 5. und Simon Pockberger den 6. Platz im U11 Bewerb. Jugendsportwart Franz Griesser war mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden und meinte: „Von Turnier zu Turnier bekommen unsere Spieler mehr Erfahrung und eine gewisse Routine und die nötige Sicherheit. Unsere Jugendlichen sind erst kurz im Turniergeschehen dabei und da braucht es natürlich Zeit und Geduld“. Rudi Rohrmüller, Jugendtrainer des ÖSRV, war selbst vor Ort und sah, dass einige der Jugendlichen bereits Squash auf sehr gutem Niveau spielten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.