20.11.2017, 00:39 Uhr

SC Ehenbichl Damenteams in der LLB und LLC

In ihrer erst 4. Saison als Team durften die Volleyballdamen aus Ehenbichl am Sonntag in der zweithöchsten Liga des Landes, der LLB erstmals antreten.  Nachdem in den vergangenen drei Saisonen der Aufstieg, die Qualifikation der Landesliga C nicht geschafft wurde, stand heuer, mit der Landesliga B, eine vermutliche Monsteraufgabe für die SCE-Damen auf dem Spielplan. 
Mit viel hatten die Damen von Trainer Lukas Rizzoli in ihrem ersten LLB-Spiel also nicht gerechnet, mit einem 3:0-Erfolg (25:20 25:16 25:19) in einem sehr spannenden Spiel gegen den ASV Kössen schon gar nicht. Trotz zwei Ausfällen und zwei Debütantinnen im Team meisterten die zehn Damen die Aufgabe und schafften es in allen drei Sätzen, einen Rückstand von 5 und mehr Punkten aufzuholen und sich zurück zu kämpfen. Vor allem im Angriff und durch starke Service  gelang den Mädels die Gegner unter Druck zu setzten, aber auch die Feldverteidigung, welche für einen Spielaufbau entscheidend ist, gelang am Sonntag besonders gut. 
Der Tagessieg mit 3:0 gegen den SCE und den ASV Kassen ging jedoch verdient an den Tabellenführer SV Silz, welcher mit fünf Punkte Vorsprung und ohne Niederlage nach nur drei Spielen die Liga anführt. (3:0, 3:0). Ein sehr spannender Spieltag mit sympathischen Teams bot sich den Zuschauern in Silz am Sonntag.
Die Nachwuchstruppe bestritt bereits am Samstag ihre beiden Spiele gegen VBV Umhausen und das Team SV Silz II. Die mit Abstand jüngste Truppe in der Landesliag C  kämpft noch tapfer um ihren ersten Satzgewinn in der Liga, schaffen es jedoch von Spiel zu Spiel sich zu steigern. Am Samstag gelang den Mädels dabei ihr bisher stärkster Satz mit 18:25. 
Termine für unsere nächsten Ligaspiele findet ihr auf unserer Facebook-Seite!
0
1 Kommentarausblenden
2.540
Sabine Knienieder aus Innsbruck | 22.11.2017 | 13:04   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.