22.10.2014, 14:39 Uhr

Siegreiches Wochenende des Billardclub Lechaschau

Die erfolgreiche 2er Mannschaft: Christoph Pernul, MF Frank Gutmann, Klaus Raunegger, Gerhard Strele (v.l.n.r.)

Die erste sowie die zweite Mannschaft siegten in ihren Ligaspielen am Wochenende und auch die dritte Mannschaft im Einsatz konnte einen Sieg im Stechen erringen.

Nach dem sehr erfolgreichen Start mit jeweils zwei Siegen der ersten beiden Mannschaften in die neue Saison der Tiroler Liga beziehungsweise der 3. Landesliga gab es eine einwöchige Verschnaufpause ehe man wieder zum Ligaalltag zurückkehrte. Fünf Spieler des Billardclub nutzten diese um bei der zweiten Tiroler Championstour in Kramsach weiter Wettkampferfahrung zu sammeln. Beim 8-Ball Bewerb wurden gute Leistungen gezeigt, dabei kam David Lechleitner bis ins Viertelfinale. Auch bei den mit 10.000 Euro dotierten Internationalen Salzburg Open nahmen mit Meiko Strele und Christoph Pernul zwei Lechaschauer Spieler teil, wobei allerdings nur der momentan für den Pool X-Press Innsbruck in der ersten Bundesliga spielende Thomas Knittel in die Runde der besten 32 Spieler aufsteigen konnte und sich dort dem späteren tschechischen Finalisten Roman Hybler geschlagen geben musste.

Am vergangenen Wochenende konnten die ersten beiden Mannschaften im Ligaalltag dem aktuellen Erfolgslauf jeweils einen weiteren Sieg hinzufügen. Die zweite Mannschaft rund um Mannschaftsführer Frank Gutmann, Gerhard Strele, Christoph Pernul sowie dem wiedergenesenen Klaus Raunegger konnte sich im Heimspiel gegen den SBC Inzing 3 wiederum nach guter Leistung mit 5:3 durchsetzen. Dabei waren Frank Gutmann sowie Klaus Raunegger die beiden Matchwinner für ihre Mannschaft, da sie beide Spiele nach teilweise hartem Kampf gewinnen konnten. Nach drei Spielen hält die 2er Mannschaft somit bei neun Punkten und visiert im nächsten Spiel gegen ABC Imst 1 den vierten Sieg in Serie an.
Genauso erfolgreich war die erste Mannschaft mit Mannschaftsführer Marc Pichler, Meiko Strele, René Pernul und David Lechleitner. Auch sie gewannen ihr drittes Spiel in der heurigen Tiroler-Liga Saison gegen LPT Innsbruck 2 ganz klar mit 7:1. Nach der 3:1 Halbzeitführung mit zwei knappen Siegen und einer knappen 6:7 Niederlage von René Pernul, machten die Lechaschauer in der zweiten Halbzeit keine Kompromisse und gewannen alle vier Spiele zum 7:1 Endstand. Somit führen sie bis zur nächsten Ligarunde am 8. November die Tabelle mit ebenfalls 9 Punkten an.
Während die Mannschaft BCL 4 an diesem Wochenende spielfrei hatte und noch immer am zweiten Tabellenplatz in der 4. Landesliga steht, gewann die dritte Lechaschauer Mannschaft, die in derselben Liga spielt, ihr Spiel gegen BC Westside Kufstein 1 mit 5:4 im Stechen. Gerfried Immler und Walch Peter, der immer noch ungeschlagen ist, gewannen beide Spiele und führten ihre Mannschaft mit Mannschaftsführer Alexander Somweber, Daniel Ebentheuer und Seychelyne Knapp ins Stechen, das sie klar mit 4:1 für sich entschieden. Nach diesen tollen Erfolgen ist die Vorfreude auf die nächste Runde am 8. November groß, zumal es in der Tiroler Liga zum Gigantenduell zwischen SBC Inzing 1 und Lechaschau 1 kommt. Um den Heimvorteil so groß wie möglich zu machen, sind natürlich alle Zuschauer herzlich willkommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.