26.01.2018, 12:09 Uhr

Ski-Trail ist zur Mega-Veranstaltung herangewachsen

Peter Schlieckenrieder (Mitte) weiß die Professionalität von Evi und Michael Keller bei der Organisation zu schätzen. (Foto: Arge Ski-Trail)

Vier Tage im Zeichen des Ski-Langlaufs: der SKI-TRAIL Tannheimer Tal – Bad Hindelang ist das größte grenzüberschreitenden Langlauf-Event in Österreich und Deutschland.

TANNHEIM (rei). Vom 25. bis 28. Jänner steht das Tannheimer Tal ganz im Zeichen des Langlaufsports. Der "Ski-Trail Tannheimer Tal-Bad Hindelang" steht auf dem Terminkalender. Inzwischen ist die Veranstaltung weitum bekannt. "Den Ski-Trail gibt es seit 1997, seit 2002 wird er von mir organisiert", weiß Michael Keller mit berechtigtem Stolz zu berichten.
Der Vilser ist ein echter Routinier, wenn es um die Organisation von Großveranstaltungen geht. Gemeinsam mit Gattin Evi hat er in der Vergangenheit schon viele große Events auf die Beine gestellt. "Und natürlich dank der Mithilfe vieler, vieler Helfer. Ohne sie, wäre all das nicht möglich", versichert Michael Keller.

1500 Starter

Man braucht sich nur die Zahlen ansehen, und weiß sofort, wovon Keller spricht. Der Ski-Trail lockt inzwischen Jahr für Jahr weit über 1000 Teilnehmer. Heuer rechnen die Organisatoren wieder mit 1500 Frauen, Männern und Kindern, die sich Langlaufskier anschnallen und eine der angebotenen Strecken bewältigen. "Oder unser vielfältiges Rahmenprogramm nützen. Das kann man wirklich empfehlen", wirbt Michael Keller nicht nur für die Rennbewerbe, sondern auch für die Nordic-Fitness-Wintertage.
Derer gibt es im Rahmen des Ski-Trails drei - am 25., 26. und am 27. Jännern kann man Langlaufskier und passendes Zubehör verschiedener Hersteller testen und sich von Peter Schlieckenrieder Tipps fürs Langlaufen holen.

Prominenter Trainer

In Österreich ist der Name Schlickenrieder vielleicht nicht ganz so geläufig, wie im benachbarten Deutschland. Dort ist "Schlicki", wie ihn seine Freunde und Fans nennen, aber so etwas wie "Mister Langlauf". "Wenn man Vergleiche ziehen möchte, müsste man in Österreich ins alpine Lager schauen. Hermann Mair wäre dann wohl das passende Gegenstück", sagt Keller und erklärt so auch für uns alpin-geprägte Wintersportlern, wer sich da ums Training kümmert. Ein ganz Großer!
Ums Training von ganz "normalen" Langlauffreunden übrigens. Man muss kein Top-Läufer sein, um die Angebote von Peter Schlickenrieder nützen zu können. Eher im Gegenteil. Ziel ist es, auch Einsteigern oder weniger versierten Langläufern durch Tipps und Ratschläge aus Expertenmund "Normalso" noch mehr Lust aufs Langlaufen zu machen. "Wer auch immer Lust und Bedarf an Expertenitpps haben, hier sind Sie richtig", sagt Keller und spricht damit eine Einladung aus.

Viel los auf den Loipen

Aber zurück zu den Rennen. Wenn diese am Samstag, bzw. Sonntag gestaret werden, sieht es auf den bestens präparierten und ebenso kenntlich gemachten Loipen vermutlich aus wie auf einer Ameisenstraße. "Abseits der Rennloipen werden alle nichtteilnehmenden Langläufer aber ungesört ihrem Vergnügen nachgehen können", verspricht Michael Keller.
Möglich wird das, weil die Vorbereitungen für die Großveranstaltungen seit Monaten laufen. Im Prinzip seit dem Zeitpunkt, als beim Ski-Trail 2017 der letzte Läufer ins Ziel kam. Auch hier gilt: "Nach dem Rennen ist vor dem Rennen."
Natürlich konnten das gesamte Organisationsteam und alle Helfer in den vergangene Jahren viele Erfahrungen sammeln, auf die man nun bauen kann. "Aber jeder Ski-Trail ist anders. 1:1 umlegen kann man die Veranstaltunen nicht", plaudert Keller aus dem "Nähkästchen".

Es ist vor allem ein Punkt, der sich nicht "vorbereiten" lässt und dabei handelt es sich um einen der ganz wesentlichen - das Wetter. Im Internet, im Fernsehen und Radio verfolgt der Vilser die Prognosen daher derzeit ganz genau. "Das haut schon hin" ist er sich sicher.
Auch hier sind es Erfahrungen aus der Vergangenheit, die ihn zuversichtlich der Veranstaltung entgegenblicken lassen.
Nicht nur einmal sorgte das Wetter bei den Organisatoren für Sorgenfalten. Am Ende fanden aber alle Ski-Trails statt. Nur einer nicht: "2007 ging absolut gar nichts. Regen, Sturm. Die Loipen sind uns weggeschmolzen, die Felder klatsch naß. So etwas möchte ich kein zweites Mal erleben", erinnert sich Keller mit Schaudern zurück.

Die nächsten Veranstaltungen

Aus heuiger Sicht steht dem Ski-Trail 2018 aber nichts mehr im Wege. Sie kann also kommen, die größte Wintersportveranstaltung des Bezirks. Im Hochtal ist man gerüstet. Und dann, nachdem Ski-Trail 2018, gilt aber nicht "jetzt ist vor dem Ski-Trail", denn dazwischen wollen noch die nächsten Großveranstaltungen von Michael Keller uns seinem Team abgewickelt werden: die größte Laufveranstaltung im Bezirk - der Seen Lauf (26. Mai), danach die Rennrad-Wochen im Tannheimer Tal (19. bis 26. Mai bzw. 25. bis 30. Juni) und dirket dran anschließend eine der größte Radsportveranstaltungen Tirols, der Rad-Marathon Tannheimer Tal (1. Juli). Ja und dann gilt aber endgültig wieder: jetzt ist vor dem Ski-Trail.




Programm

Mittwoch, 24. Januar
20.00 Uhr: European Outdoor Film Tour, Kurhaus Bad Hindelang
Donnerstag, 25. Januar
NORDIC FITNESS WINTERTAG
10.00, 14.00, 19.00 Uhr:
Materialtests rund um den nordischen Skisport; Trainingsstunden mit Peter Schlickenrieder
abends: Langlauf-Stammtisch in Bad Hindelang
Freitag, 26. Januar
NORDIC FITNESS WINTERTAG 10-16 Uhr
16.30 UhrTechnik Parcours, DSV-Nachwuchsprojekt, anschließend Siegerehrung mit Autogrammstunde von Peter Schlickenrieder in der Tennishalle Sägerklause Tannheim
Samstag, 27. Januar
08.00 Uhr Startnummernausgabe – Tennishalle Sägerklause Tannheim
NORDIC FITNESS WINTERTAG 10-16 Uhr
Materialtests rund um den nordischen Skisport
10:00 Uhr Start 13 km KLASSISCHE TECHNIK
15:00 Uhr Start MINI SKI-TRAIL – 2 und 4 km freie Technik
17:00 Siegerehrung MINI SKI-TRAIL
Sonntag, 28. Januar
8:00 Startnummernausgabe – Tennishalle Sägerklause Tannheim
10:00 Uhr Start 60 km SKATING
10:15 Uhr Start 36 km SKATING
10:30 Uhr Start 19 km SKATING
Siegererhrungen ab 14:30 Uhr

Informationen

www.ski-trail.info
skitrail@gmx.at


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.