27.03.2017, 12:30 Uhr

SV Reutte geht selbstbewusst in die neue Saison

Am Wochenende startet die neue Meisterschaft für den SV Reutte. (Foto: Archiv)
REUTTE (rei). Verona im Frühjahr hat schon seine Reize. Die Spieler der Kampfmannschaft und der 1b-Elf des SV Reutte konnten von Donnerstag bis Sonntag die Stadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten aber nur am Rande genießen, für sie stand ein Trainingslager auf dem Terminkalender.

Intensive Vorbereitung

Dieses rundet eine intensive Vorbereitungsphase ab. Und die verlief speziell aus Sicht der Kampfmannschaft sehr positiv, wie Bernhard Hechenberger sagt. Der sportliche Leiter des Vereins verweist auf die Vorbereitungsspiele. Da wurde kein einziges verloren. Besser noch, es gab Siege bzw. Unentschieden gegen Imst und Mötz/Silz. Beides Vereine der Tiroler Liga, also eine Klasse höher als der SV Reutte. Und auch der SC Kempten (Kreisliga) wurde bezwungen.

Große zuversicht

"Wir blicken dem Meisterschaftsstart sehr zuversichtlich entgegen", zeigt sich Hechenberger optimistisch, was die Frühjahrsmeisterschaft in der Landesliga West anlangt. Da liegt der SVR auf dem dritten Tabellenrang.
Der Meistertitel ist eher unrealistisch - Tabellenführer Schönwies/Mils liegt zehn Punkte vor den Verfolgern. Zams als Tabellenzweiter ist aber nur durch die bessere Tordifferenz vor den Außerfernern gereiht. Da kann es also noch richig spannend und eng werden. Aber auch der Tabellensiebte, Natters, liegt nur fünf Punkte hinter Reutte.

Vizemeister als Ziel

"Wir hoffen auf den Vizemeistertitel", nennt Hechenberger dann auch gleich das große Saisonsziel. Der zweite Tabellenplatz würde die Teilnahme am Relegationsspiel gegen den Vizemeister der Landesliga Ost ermöglich. Der Sieger aus den beiden Begegnungen würde den Aufstieg in die Tiroler Liga schaffen.
Aber davon ist man noch weit weg, jetzt will man erst einmal bestmöglich in die Meisterschaft starten.

Saisonsstart

Die geht am Wochenende los. Zwei Auswärtsspiele stehen am Beginn, ehe das heimische Publikum die SVR-Mannschaft am Karsamstag um 16.30 Uhr gegen Mils erstmals daheim zu sehen bekommt.
Zu sehen bekommen die SV Reutte-Fans mit Saisonsstart auch zwei neue Spieler. Tevfik Ötztürk verstärkt das Mittelfeld und mit Christian Günther hat man einen zweiten starken Torhüter ins Team geholt. Auch einen neuen Trainer gibt es: Benjamin Schwaiger aus Füssen betreut die Mannschaft, nachdem Erfolgstrainer Karl Dusvald seine Zelte in Reutte abgebrochen hat.

1b will Klassenerhalt schaffen

Ein klares Ziel gibt es auch für die 1b-Mannschaft. Die liegt derzeit leider nur auf dem letzten Tabellenrang in der Bezirksliga West. "Der Klassenerhalt, das ist unser Ziel", sagt Hechenberger, worum sich alles dreht. Nicht ganz einfach, aber die junge, neu formierte Mannschaft hat nach Meinung des sportlichen Leiters des SVR sehr wohl das Potential, den Klassenerhalt zu schaffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.