12.09.2016, 11:08 Uhr

Teilnehmerrekord beim Hillclimb auf das Füssener Jöchle

(Foto: Veranstalter)
So schnell wie er war beim Hillclimb noch nie ein Läufer: der Deutsche Edwin Singer vom TV Erkheim stellte in 32:18 Minuten beim 13. Hillclimb auf das Füssener Jöchle am vergangenen Sonntag, 11. September den Streckenrekord ein. Er lief seiner Konkurrenz auf und davon und gewann vor Konrad Lex (33:30, Team Dynafit Skisport Luggi SVO Germaringen) und Florian Zeisler (34:39, Happy Fitness 24R). Insgesamt waren 5,8 Kilometer bei 750 Höhenmeter von Grän bis zur Sonnenalm am Füssener Jöchle zu überwinden. Neben dem Streckenrekord gab es auch einen Teilnehmerrekord. Insgesamt waren 160 Läufer dabei. „So viele Starter hatten wir noch nie. Das freut uns besonders“, resümiert Veranstalter Erd Hartwig. Bei den Frauen kam Sonja Huber von der TG Viktoria Augsburg in 43:12 Minuten als Erste ins Ziel. Zweite wurde Marie Luise Heilig-Düventäster (45:00, LG Welfen) vor der Russin Liudmila Uzick (45:09, SK Rückenwind).
Bei den Nordic Walkern wurde nach Durchschnittszeit bewertet. Hier belegten Anja Quatmann aus Waltenhofen (Durchschnitt 71:56 Minuten) und Gerhard Zöllner vom Skiclub Füssen (Durchschnitt 62:01) die ersten Plätze. Es wurden aber auch die schnellsten Walker geehrt. Das waren heuer Lokalmatadorin Maria Hörbst aus Zöblen (60:36) und Nordic Walking-Weltmeister Michael Epp (MI-KA Sports, 47:53).

Für die Allgäuer Nachwuchsschmiede aus dem „Laufsport Saukel b_faster“-Team holte Carola Dörries den Sieg in der Altersklasse in 46:14 Minuten vor Franziska Müller (47:01, SC Immenstadt) und Susi Lell (48:24, Sigishofen).


Weitere Infos unter www.tannheimertal.at/hillclimb
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.