23.01.2018, 15:14 Uhr

Wichtige Punkte im Abstiegskampf für Billardclub Optik Gundolf Lechaschau

Die erfolgreiche zweite Mannschaft des Billardclub Lechaschau.
Die zweite Mannschaft des Billardclubs Optik Gundolf Lechaschau konnte zwei Siege erringen und damit wichtige Punkte im Abstiegskampf machen. Die dritte Mannschaft baute ihre Tabellenführung mit zwei Siegen weiter aus.

Die zweite Mannschaft mit Mannschaftsführer Ferdinand Schedle, Gerhard Strele, René Pernul, Daniel Ebentheuer und Ersatzspieler Klaus Raunegger konnte wichtige Punkte im Abstiegskampf erringen. So setzte man sich samstags gegen den direkten Konkurrenten BC Westside Kufstein 1 im Stechen mit 5:4 durch. Tags darauf konnte man ebenfalls auswärts gegen einen weiteren Abstiegskonkurrenten, PBT Altstadt Innsbruck 2, klar und deutlich mit 7:1 gewinnen.

Die dritte Mannschaft mit Mannschaftsführer Robert Doser, Peter Walch, Roland Sprenger und Gerfried Immler konnten mit dem 8:0 Sieg gegen Larinis Billard Club und dem 7:1 Sieg gegen den BC Vils die Tabellenführung auf acht Punkte weiter ausbauen und thronen nun zur Saisonhälfte mit 24 Punkten ungeschlagen an der Spitze der dritten Landesliga.

Dagegen hatte die erste Mannschaft mit Mannschaftsführer Marc Pichler, Meiko Strele, David Lechleitner und Christoph Pernul in der Tiroler Liga ein enttäuschendes Wochenende hinter sich. Am Samstag verlor man gegen den Abstiegskandidaten PBT Altstadt Innsbruck 1 mit 4:5 im Stechen. Am folgenden Sonntag musste man sich auch dem Tabellendritten BC Kramsach 1 mit 4:5 geschlagen geben, wodurch die Chance den dritten Platz zur Saisonhälfte einzunehmen nicht genutzt werden konnte.
0
1 Kommentarausblenden
2.453
Sabine Knienieder aus Innsbruck | 01.02.2018 | 08:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.