04.07.2017, 11:32 Uhr

Arbeitsmarkt: Reutte führt mit großem Abstand

(Foto: Archiv)

Tirolweit ging die Arbeitslosigkeit um 10,4 Prozent zurück, in Reutte sogar 22,1 Prozent

AUSSERFERN (eha). Über die aus Tiroler und auch aus Sicht des Bezirkes Reutte erfreuliche Entwicklung bei den Arbeitslosenzahlen informierte kürzlich Arbeitslandesrat Johannes Tratter. Die aktuelle Arbeitsmarktstatistik für den Monat Juni 2017, die zu Monatsbeginn vom Arbeitsmarktservice (AMS) veröffentlicht wurde, bekräftigt den seit Monaten vorliegenden Aufwärtstrend am Tiroler Arbeitsmarkt: „Auch diesmal liegt unser Bundesland beim Rückgang der Arbeitslosigkeit innerhalb von Österreich an erster Stelle. Im Vergleich zum Vorjahr weist der Juni ein Minus von 10,4 Prozent auf", freuen sich LH Günther Platter und Johannes Tratter.

Rückläufige Arbeitslosenzahl im Bezirk Reutte

Den deutlichsten Rückgang in Tirol verzeichnet der Bezirk Reutte mit minus 22,1 Prozent. „Bei einem Bestand von 359 vorgemerkten Arbeitsuchenden kann man schon fast von Vollbeschäftigung sprechen“, nennt LR Tratter konkrete Zahlen.

Die bereits seit zwei Jahren ungebrochen anhaltende positive Entwicklung am Tiroler Arbeitsmarkt sei mehreren Ursachen zu verdanken, so z. B. dem 135-Mio.-Euro schweren Impulspaket des Landes zum richtigen Zeitpunkt oder der Investition in die Fachkräfteoffensive.

Der Aufwärtstrend zeigt sich ausnahmslos in allen Tiroler Bezirken. Nach dem Spitzenreiter Reutte folgen die Bezirke Kitzbühel (minus 18,2 Prozent) und Innsbruck (minus 11,9 Prozent).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.