06.04.2017, 20:35 Uhr

Fairer Kaffee immer beliebter

Der Verkaufsumsatz von fair gehandeltem Kaffee ist im Weltladen Reutte, dem Fachgeschäft für fairen Handel, erneut um 5% gestiegen. Soweit das gute Ergebnis des letzten Geschäftsjahres.

Das freut besonders die Geschäftsführerin Frau Edith Weber und ihr Team, weil dadurch ihre unermüdliche Arbeit in Beratung und Verkauf Früchte trägt. Zu den treuen Großkunden für besten, biologisch angebauten Kaffee zählen in Reutte die Sparkasse, die Raiffeisenbank, die Lebenshilfe mit allen ihren Einrichtungen, sowie die Feinbäckerei Holzmayr. „Wir sind weiterhin bemüht den Kundenstock zu erweitern“, sagt der Obmann des ehrenamtlichen Vereins, Siegfried F. Kerle, und nutzt jede Gelegenheit um darauf hinzuweisen, wie gravierend der Unterschied in der Beschaffung ist, dass unsere Bauern wie auch jene im Süden faire Preise brauchen, um gute Qualität erzeugen und vor Ort leben zu können. Wohin „Lohn- und Umwelt-Dumping“ führt zeigen die sozialpolitischen Auswirkungen. Es führt zu Flucht, Kinderarbeit, Krankheit und Hunger. Fairer Handel hingegen schafft und erhält Perspektiven im Land. Er ist kein sozialer Akt sondern eine Selbstverständlichkeit.
Es ist bei uns ein bewusster Wandel zu mehr Regionalität spürbar, weil wir erkennen, dass dies die gesunde (land)wirtschaftliche Struktur ist. Nun gilt es aber auch zu erkennen, dass es ebenso diese kleinen Strukturen im Süden zu unterstützen gilt, damit diese dort für sich und für uns gesunde Lebensmittel produzieren, und davon leben können. Wir als Konsumenten haben dabei großen Einfluss darauf, was in den Regalen angeboten wird. Wir wollen ein gutes Leben für alle, wenn wir eine Schale oder Tasse Kaffee trinken.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.