15.10.2014, 12:48 Uhr

Einfach mal reing'schaut bei der Demenzservicestelle Ried

Nicole Moser leitet die Demenzservicestelle Ried und unterstützt bei Fragen rund um das Thema. (Foto: MAS Alzheimerhilfe)
RIED. Für alle, die sich für das Thema Demenz interessieren, hat die Demenzservicestelle Ried der MAS Alzheimerhilfe am 23. September 2014 ihre Türen geöffnet. Regen Zulauf gab es vor allem von Personen, die sich selbst Sorgen um ihr Gedächtnis machen oder jemanden mit einer Demenzerkrankung pflegen. Viele nutzten den Tag der offenen Tür, um einfach einmal vorbeizuschauen und nachzufragen oder weil sie die Demenzservicestelle kennenlernen wollten.

"Wir merken immer wieder, wie wichtig es für Betroffene ist, zu wissen, wer hier für Menschen mit Demenz und deren Angehörige arbeitet und wie es in der Demenzservicestelle aussieht. Dies kann viele Bedenken im Vorhinein entkräften", erklärt Nicole Moser, Leiterin der Demenzservicestelle Ried. "Viele sind überrascht, dass sie nicht alleine in der Situation sind und dass es jemanden gibt, der bei schwierigen Fragen hilft, Antworten zu suchen. Demenz ist leider immer noch ein starkes Tabu-Thema in unserer Gesellschaft. Viele scheuen sich, über die Erkrankung und die damit verbundenen persönlichen Erfahrungen oder vielleicht auch Grenzen zu sprechen", so Moser.

Die Leiterin betont, dass nicht nur der Tag der offenen Tür Gelegenheit bietet, mit Fragen zu den Themen Demenz, Vergesslichkeit oder auch Früherkennung an die Demenzstelle heranzutreten.

Infos und Kontakt:
http://www.alzheimer-hilfe.at/demenzservicestelle_ried.html
Telefon: 0664/8546692
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.