Rieder "App Run" mit Teilnehmerrekord

283Bilder

Laufen für die, die es nicht können - und zwar beim "Wings for life" App Run im Rieder Stadtpark.

RIED (tazo). An die 110 Teilnehmer, darunter Hobbyläufer, Profisportler und Rollstuhlfahrer, zeigten Herz und traten beim diesjährigen "Wings for life" App Run im Rieder Stadtpark gegen das virtuelle Catcher Car an. Dieses startete 30 Minuten nach dem Start mit einer Geschwindigkeit von 15 km/h und erhöhte seine Geschwindigkeit konstant bis der letzte Läufer eingeholt wurde. Gesteuert wurde das Ganze über eine eigene App, die es herunterzuladen galt. 100% der Spenden- und Startgelder flossen auch heuer wieder direkt in Projekte zur Rückenmarksforschung. "Wir freuen uns, dass die Teilnehmerzahl gegenüber dem letzten Jahr stark gestiegen ist und der Run mit Hilfe der App so gut angenommen wird", blickt Veranstalter Peter Süß jetzt schon positiv auf den Run im nächsten Jahr. Tatkräftige Unterstützung kam auch von der Laufgemeinschaft Innviertel. Obmann Josef Wimmer und sein Team brachten sich mit ihrem langjährigem Know How bei Laufveranstaltungen ein.

Der 1. Platz ging an Christian Summereder aus Riedau (über 42 km -
also Marathondistanz)

Den 2. Platz belegte Marcus Reischauer (40 km).

Nächstes Jahr findet der App Run definitv im Rieder Stadtpark wieder
statt - 5. Mai, 13 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen