Betrüger versand gefälschtes E-Mail

WEILBACH. Bereits am 15. September 2017 versuchten bislang unbekannte Täter eine Firma in Weilbach zu einer Überweisung in der Höhe von 28.000 Euro zu bewegen.
Dazu übermittelten die Täter laut Polizei ein E-Mail an die Buchhaltung, in welcher sie den Absender mit dem Namen des Geschäftsführers titulierten.
Die aufmerksame Angestellte fragte jedoch bei ihrem Geschäftsführer nach, welcher ihr die Überweisung untersagte und in weiterer Folge die Polizei über die versuchte Betrugshandlung informierte. Der Firma entstand dadurch kein Schaden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen