Biersommelier: So werden Sie zum Experten für Bier

Ein Diplom Biersommelier (Karl Zuser, vorne links) und jede Menge Biersommeliere, die ihre Ausbildung bereits in Ried absolviert haben.
6Bilder
  • Ein Diplom Biersommelier (Karl Zuser, vorne links) und jede Menge Biersommeliere, die ihre Ausbildung bereits in Ried absolviert haben.
  • hochgeladen von Eva Berger

RIED (ebe). Spontanvergoren? Feinporiger Schaum? Opalisierend? Das sind alles Begriffe, die für einen Biersommelier zum normalen Fachvokabular gehören. Und genau diese Biersommeliers werden im Land immer mehr. Zehn Ausbildungsstätten gibt es in ganz Österreich. Seit Juni auch in der Brauerei Ried. 20 bieraffine Damen und Herren haben den Kurs bereits absolviert, darunter 16 Mitglieder der Bierregion Innviertel. Der Kurs dauert insgesamt sechs Tage und endet mit einer Prüfung. Sowohl die Grundlagen des Bierbrauens, Schank- und Zaptechnik, Hygiene und Gläserkunde als auch Kenennlernen verschiedener Bierstile und Sensorikschulungen gehören dazu. Zur Königsdisziplin gehört das Kombinieren von Speisen und dem richtigen Bier oder das Erstellen einer Bierkarte.

Der Biervirus in Ried
Einer der Vortragenden im Rahmen der Ausbildung ist Karl Zuser, Diplom-Biersommelier und Gastwirt im Biergasthof Riedberg. Er will die Teilnehmer mit dem "Biervirus" infizieren. "Wie wollen nebem dem Vermitteln von lehrreichen Inhalten auch die Leidenschaft für das Thema wecken." Und genau das gelingt im Rahmen der Ausbildung auch. Othmar Zeilinger,  Loryhof-Wirt, hat gemeinsam mit einem Mitarbeiter die Ausbildung absolviert und plant neben der Bierrallye jetzt auch unterhaltsame Bierverkostungen. "Der Biersommelier ist für mich eine wichtige Grundausbildung. Besondere Bier-Empfehlungen abzugeben ist wesentlich spannender mit dem nötigen Hintergrundwissen."

Herbst: noch Plätze frei
Zwei Kurse werden pro Jahr angeboten. Der Kurs im Frühling ist bereits ausgebucht, im Herbst (17. – 27. Oktober) gibt es noch freie Plätze. Die Zielgruppe ist breitgefächert. Von der Gastronomie – Wirte und deren Mitarbeiter – über Mitarbeiter aus Hotellerie oder Brauereien, aus dem Getränke- und Lebensmittelhandel – im Prinzip kann jeder die Ausbildung machen, der gerne Bier trinkt und mehr darüber wissen will. "Als Biersommelier entwickelt man mehr Wertschätzung gegenüber dem Produkt. Man sieht, wie lange es dauert, ein Bier zu brauen – es steigert den Wert des Produktes. Ich kaufe und konsumiere wesentlich bewusster", weiß Andrea Eckerstorfer, Projektverantwortliche der Bierregion Innviertel und selbst frischgebackener Biersommeliere.
Am Ende des Seminars stehen eine schriftliche, eine mündliche sowie eine praktische Prüfung. Schauplatz ist die Brauerei Ried, die neben Seminarräumen auch über die praktische Ausstattung verfügt. "In der Braugalerie versuchen sich die Teilnehmer selber am Brauen. Die Absolventen erhalten ein Zertifikat und dürfen die Berufsbezeichnung "Biersommelier" führen", erklärt Josef Niklas Ausbildungskosten: 1.350 Euro

Mehr Infos und Anmeldung unter
www.rieder-bier.at
www.innviertelbier.at
Anmeldung bei Ulrike Reinthaler: reinthaler@rieder-bier.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen