Feuerwehreinsatz
Böller setzte Hecke in Antiesenhofen in Brand

Zehn Meter der Thujen-Hecke wurden durch den Brand völlig vernichtet.
  • Zehn Meter der Thujen-Hecke wurden durch den Brand völlig vernichtet.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Elisabeth Klein

Zu einem Heckenbrand musste am Abend des Ostersonntags die Feuerwehr Antiesenhofen ausrücken.

ANTIESENHOFEN. Ein 14-Jähriger aus dem Bezirk Ried hat gestern Abend auf der Asphaltstockbahn beim Sportzentrum Antiesenhofen einen Knallkörper gezündet. Durch die Explosion wurde ein Teil des Böllers in eine angrenzende Thujen-Hecke geschleudert, welche sofort Feuer fing. Der 14-Jährige und vier weitere Jugendliche versuchten noch das Feuer auszutreten, was jedoch nicht gelang. Zwei zufällig vorbeikommende Erwachsene alarmierten die Feuerwehr und versuchten bis zu deren Eintreffen das Feuer mit einem Gartenschlauch zu löschen. Erst die Feuerwehr Antiesenhofen konnte die mittlerweile in Vollbrand stehende Hecke schließlich löschen. Durch den Brand wurden etwa zehn Meter der Hecke vernichtet. Eine Leiter, ein Lichtmast und zwei Geräte des Sportvereins wurden beschädigt. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen