Der Winterferienpass ist wieder da

Auch heuer sind wieder viele Angebote im Winterferienpass zu finden.
  • Auch heuer sind wieder viele Angebote im Winterferienpass zu finden.
  • Foto: Eva Berger
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

MEHRNBACH, NEUHOFEN, TUMELTSHAM, RIED. "Heuer kommt nicht nur das Christkind, sondern auch der Winterferienpass wieder", freut sich Bürgermeister Albert Ortig. Der Winterferienpass bietet, seit über zwei Jahrzehnten, Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren die Möglichkeit, sich in der Ferienzeit zu beschäftigen. Heuer steht wieder viel am Programm: Kerzen basteln, Glücksbringer basteln, ein Hip Hop Tanzkurs und eine Lesenacht. Neu im Programm ist die Führung durch die Stadtpfarrkirche Ried. Dort darf erkundet und ausprobiert werden. Wer möchte, kann auch Ministrant werden.

Hauptsponsor ist die Sparkasse Ried-Haag. "Wir freuen uns, dass der Winterferienpass so gut angenommen wird und wir den Kindern schon von früh an das Sparen näherbringen können", so Sparkassendirektor Wilfried Bachmayr. Auch Jungendbetreuer Philipp Roithinger ist zufrieden: "Diesmal sind wieder viele spannende, sportliche, interessante, kreative und lustige Veranstaltungen dabei." Die Bürgermeister der umliegenden Gemeinden Mehrnbach, Neuhofen und Tumeltsham, sind gerne wieder Partner des gemeinsamen Projektes Winterferienpass. "Nicht nur für Kinder sondern auch für die Eltern, die vielleicht manchmal nicht so viel Zeit haben, ist der Winterferienpass eine tolle Sache" , so Georg Stieglmayr, Bürgermeister aus Mehrnbach.

Anmeldung
Die Winterferienpässe werden in nächster Zeit an die Haushalte in Ried und den umliegenden Gemeinden geschickt. Dann einfach den Anmeldebogen ausfüllen und in das Jugendzentrum Dustala in der Friedrich-Thurnerstraße 10, 1. Stock bringen. Anmeldungen werden ab Montag, 11. Dezember, 14 Uhr, angenommen. Es werden nur persönliche Anmeldungen angenommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen