Fleischlose Schmankerl für den Klimaschutz

Wer viel Obst und Gemüse isst, tut nicht nur seinem Körper, sondern auch der Umwelt etwas Gutes.
3Bilder
  • Wer viel Obst und Gemüse isst, tut nicht nur seinem Körper, sondern auch der Umwelt etwas Gutes.
  • Foto: photophonie/Fotolia
  • hochgeladen von Karin Wührer

BEZIRK. Zu viel Fleisch schadet nicht nur der Gesundheit, sondern auch dem Klima. Denn die Fleischproduktion gehört weltweit zu den größten Treibhaus-Emittenten. Wie aus einem Bericht des WWF Österreich aus dem Jahr 2015 hervorgeht, verursacht die Fleischproduktion allein in Österreich 43 Prozent der nahrungsmittelbedingten Emissionen. Im Gegensatz dazu Getreide nur acht und Gemüse sogar nur vier Prozent.
Eine 2014 durchgeführte Ernährungsumfrage im Auftrag von Landesrat Rudi Anschober hat gezeigt: Ein Viertel der befragten Oberösterreicher möchte weniger Fleisch und mehr Gemüse sowie Obst essen.

Initiative "FleischfreiTag"

Genuss geht aber auch anders: zumindest manchmal fleischfrei. Aus diesem Grund wurde 2011 die Initiative FleischfreiTag von Anschober ins Leben gerufen. Dabei wird Wirten und Konsumenten die Möglichkeit geboten einen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten – durch das bewusste Angebot und den Genuss von Gemüse und Obst.
"Der FleischfreiTag ist keine Initiative gegen das Fleischessen, sondern für bewusstes Geniessen", betont Anschober.
Auf der Website www.fleischfrei-tag.at werden außerdem vegetarische und vegane Rezepte sowie Infos und Blogbeiträge von Kochprofis online gestellt.

Partnerbetriebe im Bezirk

Damit jeder Gast selbst entscheiden kann, wann er seinen fleischlosen Tag einlegt, sollten die teilnehmenden Wirte täglich zumindest ein frisch zubereitetes fleisch- und fischloses Menü anbieten. Dieses Menü sollte regionalen, saisonalen und möglichst biologischen Zutaten bestehen.
Aktuell beteiligen sich oberösterreichweit 180 Gastrobetriebe bei der Initiative. Mit dabei dreißig Betriebe aus dem Innviertel – sieben aus dem Rieder Bezirk:

• Gasthaus Knechtlsdorfer (Antiesenhofen)
• Klarlbau z'Blindenmarkt (Lambrechten)
• Braugasthof Träger (Ried im Innkreis)
• Denns Biomarkt (Ried im Innkreis)
• Gasthaus Feldschlange (Ried im Innkreis)
• Zeitraum (Ried im Innkreis)
• Rieder Wirt (Ried im Innkreis)

Autor:

Karin Wührer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.