Bombenalarm
Fünf Rohrbomben in Rieder Stadtpark gefunden

Der Park ist nun wieder sicher.
2Bilder
  • Der Park ist nun wieder sicher.
  • Foto: Franz Kaufmann
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

RIED (schi). Heute Mittag (19. Oktober 2018) wollten Mitarbeiter der Stadtgemeinde Ried den Teich im Stadtpark auspumpen. Diese Maßnahme wird regelmäßig durchgeführt, das letzte Mal vor 15 Jahren. "Bei ihrer Arbeit entdeckten sie plötzlich Rohre, die an beiden Seiten zugeschraubt waren. Sie haben uns sofort verständigt", sagt der stellvertretende Bezirkspolizeikommandant von Ried, Wolfgang Zieher.

Bomben lagen vermutlich zehn Jahre im Teich

Er vermutet, dass die Bomben schon zehn Jahre im Teich liegen könnten, da 2008 ein Bombenbastler in Ried aktiv war. Dieser hätte die Bomben im Teich ausprobiert und dabei seien manche nicht explodiert. "Ob die Bomben in den letzten zehn Jahren jederzeit hochgehen hätten können ist uns nicht bekannt", so der stellvertretende Bezirkspolizeikommandant.
Die Polizei sperrte das Gebiet großräumig ab und der Entminungsdienst des Bundesheeres barg die fünf Bomben. Diese werden an einem sicheren Platz kontrolliert gesprengt.
Die Sperren im Park sind wieder aufgehoben und laut Zieher bestünde keine Gefahr mehr.

Der Park ist nun wieder sicher.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen