Großbrand am Reiterhof in Lambrechten

Die Feuerwehren wurden kurz vor 9 Uhr alamiert.
4Bilder
  • Die Feuerwehren wurden kurz vor 9 Uhr alamiert.
  • Foto: fotokerschi.at
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

LAMBRECHTEN. Die Feuerwehren Lambrechten, Kromberg, Winkl, Utzenaich, Stelzham, St. Martin, Trosskolm, Bruckleiten, Taiskirchen, Ort, Osternach und Ried waren am Mittwoch, 4. April, im Einsatz. Die Rauchsäle war schon von weitem zu sehen. Wie die Polizei berichtet, brach im Nebengebäude eines Reiterhofes, in dem Stoh und Heu gelagert werden ein Brand aus. Aufgrund der raschen Brandausbreitung wurde die gesamte Halle zerstört. Ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Gebäude konnte verhindert werden. Wie die Feuerwehr Trosskolm berichtet, wurde niemand verletzt. Die eingestellten Pferde konnten von der Besitzerin der Reitanlage noch rechtzeitig gerettet werden. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit ebenfalls noch nicht bekannt.

Brandursache noch unklar

Die Brandursachenermittlung wurde in Zusammenarbeit mit einem Brandsachverständigen der Brandverhütungsstelle für Oberösterreich, sowie dem Bezirksbrandermittler des Bezirkes Ried im Innkreis durchgeführt. Bei den Ermittlungen zur Brandursache konnten derzeit keine Hinweise auf eine technische Ursache gefunden werden. Eine Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Weitere polizeiliche Erhebungen sind noch erforderlich. Bereits Anfang Dezember 2016 wurde ein Feuer auf dem Reiterhof gelegt. Ein Großbrand konnte damals Dank eines aufmerksamen Nachbarn gerade noch verhindert werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen