BezirksRundschau Ried brachte Bewegung in die Sache
Hakenkreuz wurde innerhalb weniger Stunden entfernt

Monatelang war auf diesem Stromverteilerkasten ein Hakenkreuz zu sehen.
2Bilder
  • Monatelang war auf diesem Stromverteilerkasten ein Hakenkreuz zu sehen.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Bernadette Wiesbauer

Gegenüber dem Rieder Gymnasium Ecke Schillerstraße/ Beethovenstraße hat ein Unbekannter einen Stromverteilerkasten mit einem Hakenkreuz beschmiert. Der Vorfall dürfte schon längere Zeit zurückliegen. Seither fühlte sich offenbar niemand zuständig. Der BezirksRundschau war dieser Schandfleck nicht egal.

RIED. In derartigen Fällen kommt die Maschinerie erst in die Gänge, wenn Anzeige erstattet wird. "Werden solche Vorkommnisse angezeigt, handelt es um Sachbeschädigung und Wiederbetätigung. Der Eigentümer wird dann veranlasst, die Schmierereien zu entfernen. Wir als Polizei putzen das nicht weg. Das ist nicht unsere Aufgabe, sondern die des Eigentümers", so Bezirkspolizei-Kommandant Stefan Haslberger. Nachsatz: "Auch in Unterführungen finden sich einige Schmierereien, Graffitis und obszöne Sprüche. Jugendliche machen sich da einen schlechten Scherz. Ich möchte das Ganze aber nicht verharmlosen."

Anzeige kann jeder erstatten

Jeder hätte in diesem Fall laut Auskunft der Polizei übrigens Anzeige erstatten können, passiert ist es nicht. Um den Stromverteilerkasten endlich vom Hakenkreuz zu befreien, informierte die BezirksRundschau nun Bürgermeister Albert Ortig."Derartige Vorkommnisse sind keine Spielereien,  sondern mit der vollen Härte des Gesetzes zu bestrafen. Ich werde die Eigentümern des Stromkastens sofort beauftragen, die Schmierereien zu entfernen", so Ortig. Tatsächlich war wenige Stunden nach dem Anruf der BezirksRundschau das Hakenkreuz endlich von der Bildfläche verschwunden.  

Auf Mithilfe der Bevölkerung angewiesen

"Wir haben von dieser Verunstaltung vorher leider nichts gewusst. Nach dem Anruf des Bürgermeisters haben wir aber prompt reagiert und das Hakenkreuz übermalt", so Helmut Binder, Geschäftsführer der Energie Ried GmbH, in deren Besitz sich der Stromkasten befindet. Nachsatz: "In derartigen Fällen sind wir auch auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Sollte sich ein ähnlicher Vorfall wiederholen, wären wir über eine Mitteilung unter 07752/911-100 sehr dankbar. Auch bei Ausfällen der Straßenbeleuchtung, bei Gasgeruch oder einem Wasserrohrbruch bitten wir die Bürger um Information."

Monatelang war auf diesem Stromverteilerkasten ein Hakenkreuz zu sehen.
Aufgrund der Recherchen der BezirksRundschau kam nun endlich Bewegung in die Sache. das Hakenkreuz wurde übermalt.
Autor:

Bernadette Wiesbauer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen