Höhere Schulen im Bezirk Ried

3Bilder

HAK, bafep, BORG & Co – ein Überblick schafft Klarheit!

BEZIERK (pet). Vier Jahre Volksschule – das ist simpel. Aber was dann? „Ab dem 10. Schuljahr, nach der Volksschule, ist es möglich, eine Allgemeinbildende Höhere Schule (AHS) zu besuchen, also das Gymnasium. In ländlich geprägten Gegenden ist die Neue Mittelschule die dominierende Schulform der Sekundarbildung. Die Möglichkeit zu einem Umstieg in eine AHS oder eine Berufsbildende Höhere Schule (BHS) ist jedoch vorhanden“, informiert Christine Wagneder vom Jugendservice Ried, welches neben der Bildungsberatung auch Unterstützung bei der Lehrstellensuche anbietet.

Fundierte Allgemeinbildung
„Höhere Schulen vermitteln eine fundierte Allgemeinbildung bzw. auch eine höhere berufliche Ausbildung und schließen mit der Reifeprüfung ab. Damit wird die Berechtigung zum Studium an Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen erworben“, weiß Wagneder. Dennoch gibt es zwischen den AHS und den BHS noch weitere Unterschiede. „Anders als in berufsbildendenden Schulen werden an Gymnasien keine beruflich qualifizierenden Abschlüsse angeboten, als weiterer Bildungsweg liegt für Absolventen daher der Besuch von Universitäten bzw. Hochschulen nahe“, erklärt Wagneder.
Im Bezirk Ried steht das Bundesrealgymnasium bzw. das Bundesoberstufengymnasium (BORG) als AHS zur Verfügung. Bei den BHS handelt es sich um die HAK (Handelsakademie), die Bafep (Bildungsanstalt für Elementarpädagogik, die HTL (Höhere Technische Lehranstalt) und die HBLW (Höhere Bundeslehranstalt und Fachschule für wirtschaftliche Berufe).

Schwerpunkte

Wer unsicher ist, ob er nach der Matura noch studieren will, ist mit einer BHS besser beraten. „Weitere Entscheidungshilfen sind natürlich die speziellen Talente und Neigungen eines jeden einzelnen und die Möglichkeiten, diese durch die speziellen Schwerpunkte der einzelnen Schulen zu fördern“, verrät Wagneder.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen