Lange Nacht der Museen war in Obernberg an zwei historischen Orten einen Besuch wert

2Bilder

Etliche Besucher kamen ins Heimathaus und ins Kunsthaus Obernberg am Inn, um die lange Nacht der Museen und eine Ausstellung zu genießen. Das Heimathaus und dann im Anschluss das Kunsthaus waren gut besucht und den Besuchern wurden unter anderem ,,neue Dachbodenfunde“ gezeigt, sie sahen außerdem einen historischen Filmbericht über Obernberg und konnten die Werke von etlichen Künstlern betrachten. Außerdem konnte man einen durch Obmann Josef Wiesenberger im bayerischen Staatsarchiv gefundenen Stich von Obernberg am Inn aus dem 15. Jahrhundert bewundern.

Das Heimathaus befindet sich im Jahrhunderte alten Gurtentor und beinhaltet sehr schöne und sehenswerte Sammlungen, vor allem im gewerblichen, landwirtschaftlichen und Waffen-Bereich. Der Bürgermeister der Marktgemeinde Obernberg am Inn, Martin Bruckbauer, gratuliert zu der äußerst positiven Veranstaltung und war selbst davon begeistert und wünscht dem Heimatverein und auch dem künstlerischen Leiter der Burg Obernberg, Herrn Mag. Josef Brescher, auch in Zukunft sehr viele Besucher.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen