Nachhilfe
Mathe immer noch größtes Problemfach

Schlechte Noten und Nachprüfunge können für Schüler sehr belastend sein.
2Bilder
  • Schlechte Noten und Nachprüfunge können für Schüler sehr belastend sein.
  • Foto: lassedesignen/Fotolia
  • hochgeladen von Helena Pumberger

BEZIRK (hepu). Die Sommerferien haben begonnen und viele Schüler nutzen die freie Zeit, um für Nachprüfungen und schwache Fächer zu lernen. In Ried bieten Parolini sowie die Schülerhilfe Nachhilfe-Intensivkurse in Kleingruppen mit maximal vier Personen an – eine Einschreibgebühr ist nicht fällig. Der Preisunterschied ist marginal: Bei Parolini bezahlt man für 60 Minuten 18,32 Euro, während die Schülerhilfe für dieselbe Zeit 18,30 Euro verlangt. Die Lernhilfe Infanger in Ried bietet neben Gruppenunterricht auch Einzelstunden an. Hier findet man Extra-Kurse während des Sommers für Nachprüfungen oder zur Vorbereitung. Je nach Länge der Intensivkurse sind zwischen 270 und 875 Euro zu bezahlen.

Lehrlingsangebot

Auch für Lehrlinge mit Problemen in der Berufsschule gibt es ein Nachhilfeangebot. Konkret von "Jugend am Werk". Carmen Scherfler ist hier seit einem Jahr als Nachhilfelehrerin tätig. Die Kunststofftechnik-Meisterin betreut Schüler neben klassischen Theorie-Fächern auch in Fachbereichen. "Die meisten Schwierigkeiten bereiten Mathematik und Rechnungswesen", weiß Scherfler. Bei manchen Lehrlingen findet die Nachhilfe schon vor der Berufsschule als Vorbereitung statt. "Zu Beginn ist es schwierig, den Grundstock an Wissen zu erarbeiten. Man muss sich auf die Schüler einstellen und in Erfahrung bringen, wie viel Stoff schon bekannt ist", erklärt die Nachhilfelehrerin und setzt fort: "Wenn ein Schüler dicht macht, müssen wir gemeinsam überlegen, wie wir weiter machen." Nachhilfe zu geben, hat neben Hürden auch schöne Seiten, betont Scherfler: "Ich hatte einen Schüler mit großen Problemen in gewissen Fächern. Er war jedoch sehr fleißig. Wir haben es zusammen geschafft, dass er überall positiv wurde. Ich hatte selber Schwierigkeiten in der Schule. Deshalb hat es für mich eine besondere Bedeutung, jetzt anderen Schülern helfen zu können."

Lisa Gufler war vor ihrer derzeitigen Karenz-Zeit mit einer mobilen Nachhilfe tätig. In Englisch und Deutsch hat sie Schüler bis zur Matura begleitet, in Mathe half sie Hauptschülern. Die Nachhilfelehrerin nennt dasselbe Problemfach wie Carmen Scherfler: "Mathe bereitet den Schülern die meisten Schwierigkeiten."

Viel Stoff in wenig Zeit

Den ersten Schritt zur Verbesserung sieht Gufler in einer ganz bestimmten Sache: "Wichtig ist für mich, dass wir keine strenge Schüler-Lehrer Beziehung haben, sondern auf freundschaftlicher Basis arbeiten. Das ist schon der erste und wichtigste Schritt zur Verbesserung." Dennoch betont auch sie gewisse Herausforderungen: "Die Schwierigkeit liegt für mich darin, viel Stoff in kürzester Zeit in die Köpfe der Schüler reinzubringen. Um die Inhalte zu verinnerlichen, müssen die Schüler den Lehrstoff wirklich verstehen, nicht nur auswendig lernen."

Kosten gestiegen

Die Kosten für Nachhilfe sind laut Konsumentenschützer von 2018 auf 2019 leicht gestiegen. Verglichen mit den Preisen des Vorjahres zeigt sich bei Kleingruppen eine Erhöhung um 7,3 Prozent, während die Kosten für Einzelunterricht um 2,6 Prozent gestiegen sind. Die Konsumentenschützer raten, nicht nur auf den Preis zu schauen, sondern auch die Unterrichtsdauer und Gruppengröße zu beachten. Wer ein gutes Nachhilfeinstitut oder einen guten Lehrer finden will, sollte sich zunächst im Bekanntenkreis umhören. Wer sich rechtzeitig nach Frühbucherpreisen umschaut, kann Geld sparen.

Schlechte Noten und Nachprüfunge können für Schüler sehr belastend sein.
Carmen Scherfler gibt Nachhilfe bei Jugend am Werk.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen