Mehr als ein warmes Essen

Die Essen auf Rädern-Mitarbeiter bringen mit dem warmen Essen und einem Lächeln mehr Wärme in den Alltag älterer Menschen.
3Bilder
  • Die Essen auf Rädern-Mitarbeiter bringen mit dem warmen Essen und einem Lächeln mehr Wärme in den Alltag älterer Menschen.
  • Foto: Rotes Kreuz Ried
  • hochgeladen von Katrin Stockhammer

BEZIRK. Speziell in dieser kalten Jahreszeit, wo die Tage kurz sind, das Wetter oft nicht zum Spazierengehen einlädt und viele die warme Stube aufsuchen, gibt es für ältere, alleinstehende Menschen häufig wenig Gelegenheit zu einem Gespräch mit Nachbarn oder Bekannten. Obwohl ein solches den Alltag belebt und aufheitert.

In diesen Tagen und Wochen treffen die Mitarbeiter vom Essen auf Rädern-Team oft auf Menschen, die schon auf die Rot Kreuz-Helfer warten, um ihre warme Mahlzeit entgegenzunehmen und um ein paar Worte zu wechseln. Manche würden gerne länger plaudern. Da aber viele Portionen pünktlich verteilt werden müssen, bleibt dazu keine Zeit. Der tägliche Kontakt zu den Rot Kreuz-Helfern ist auch gesundheitlich wichtig. So werden Probleme oder Krankheiten der Klienten erkannt und sofort der Rot Kreuz-Leitstelle gemeldet und es kann darauf reagiert werden.

Die Initiative "Essen auf Rädern" wird vom Sozialhilfeverband Ried und dem Roten Kreuz Ried organisiert. Sie ermöglicht es zahlreichen Personen im eigenen Heim zu bleiben, obwohl sie sich nicht mehr eigenständig verpflegen können. Das gewohnte Umfeld, die eigene Wohnung und täglich ein warmes Essen sind oft die wichtigsten Grundlagen für ein glückliches Leben bis ins hohe Alter.

Flächendeckend, 365 Mal im Jahr
Die Partnerschaft der Aktion "Essen auf Rädern" mit dem Sozialhilfeverband Ried und dem Roten Kreuz Ried begann vor zwölf Jahren. Seither kümmert sich das Rote Kreuz mit seinen freiwilligen Helfern um die pünktliche Zustellung im gesamten Bezirk Ried. Mehr als 250 ehrenamtliche Mitarbeiter bringen die warmen Mahlzeiten täglich zu den durchschnittlich 340 Personen im Bezirk. Gekocht wird täglich frisch in den Pflegeheimen Ried und Obernberg. Es kann aus vier unterschiedlichen Speisen gewählt werden.

"Das Fundament dieser Sozialleistung sind die freiwilligen Mitarbeiter, die mit elf Rot Kreuz-Fahrzeugen pro Jahr mehr als 200.000 Kilometer unentgeltlich zurücklegen, um die rund 125.000 Portionen warmes Essen pünktlich zu überbringen. Ohne das Engagement dieser Freiwilligen könnte das Essen nicht so kostengünstig angeboten werden und die flächendeckende Versorgung der 36 Gemeinden im Bezirk wäre für die einzelnen Klienten wesentlich teurer", so Essen auf Rädern-Bezirkskoordinator Klaus Gruber.

Autor:

Katrin Stockhammer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.