Kino
Ottfried Fischer im Starmovie Ried

20Bilder

Der auch bei uns sehr beliebte bayrische Schauspieler und Kabarettist Ottfried Fischer war am Dienstag Abend Stargast bei der Präsentierung seines neuesten Films "Otto Neururer – Hoffnungsvolle Finsternis".

Ottfried Fischer ist in dem sehr bewegenden Film neben seiner Hauptrolle auch Coproduzent, da ihm dieses Thema sehr am Herzen liegt. Mit dabei waren auch der Tiroler Regisseur Hermann Weiskopf und Drehbuchautor Dr. Peter Mair. Sie erzählen in dem Film die wahre Geschichte des Tiroler Priesters Otto Neururer, der von den Nationalsozialisten im KZ Buchenwald grausam ermordet und 1996 von Papst Johannes Paul II seliggesprochen wurde.

Im Film machen sich der im Rollstuhl sitzende Pfarrer Anton (Ottfried Fischer) mit dem Ex Nazi (Heinz Fitz) und der jungen Straftäterin Sofia (Jasmin Mairhofer) auf die Suche nach den Spuren des standhaften Priesters Otto Neururer (Lucas Zolgar).

Am Ende sind der Ex Nazi und die Straftäterin von ihren Gewaltneurosen therapiert und der kranke Pfarrer Anton kann beruhigt seinen Ruhestand in einem Kloster antreten.

Auch im realen Leben ist Ottried Fischer sichtbar von seiner Krankheit gezeichnet.
Der "Der Bulle von Tölz"-Darsteller kämpft seit Jahren mit seiner Gesundheit.
Der Schauspieler leidet unter starkem Übergewicht und ist seit einiger Zeit an Parkinson erkrankt und ist meistens nur mehr mit dem Rollstuhl zu sehen.
Er hat aber seinen trockenen Humor dabei nicht verloren und erfüllte geduldig die Selfies-und Autogrammwünsche der Kinobesucher.

Sehr brillant auch die schauspielerischen Leistungen der weiteren Hauptdarsteller Heinz Fitz, Jasmin Mairhofer, Antonio Wannek und Hans Jürgen Silbermann.
In kleinen Rollen zu sehen auch Karl Merkatz und Julia Gschnitzer.

Jedenfalls ein sehenswerter und emotionaler Film, der auch schon mehrfach ausgezeichnet wurde und ein Muß für jeden Ottfried Fischer Fan, denn vermutlich wird das seine letzte Rolle gewesen sein, da sich der beliebte Schauspieler in seinen verdienten Ruhestand zurückgezogen hat, wo er mit seiner Lebensgefährtin Simone in der Nähe von Passau wohnt.

Aber er wird lange weiterhin in seinen Paraderollen als Bulle von Tölz und Pfarrer Braun präsent bleiben, da diese bayrischen Kultserien auf allen Sendern immer wieder wiederholt werden.

Autor:

A. Gasselsberger aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.