Leserbrief
Unsinnige Silvesterknallerei

Leserbrief von Thaddäus Berneder zum Thema Silvesterknaller
  • Leserbrief von Thaddäus Berneder zum Thema Silvesterknaller
  • Foto: pogonici/Fotolia
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

Leserbrief von Thaddäus Berneder zum Thema Silvesterknaller

Millionen von Menschen und Tieren hätten das Geld nötiger, stattdessen wird es „angezündet“ und steigt Feinstaub, Schwermetallpartikel und andere giftige Substanzen hinterlassend in den Himmel. Offensichtlich ist den Pyrotechnikfreaks noch nicht zu Ohren gekommen, dass durch diese sinnlose und primitive Knallerei neben den Tieren, die in Stress und Panik versetzt werden, den Verletzungen und dem Müll, der hinterlassen wird, auch unsere Atemluft, unsere Gewässer und Böden, auf denen unsere Lebensmittel wachsen, vergiftet werden. In manchen Regionen und Städten (z.B. Gmunden, Graz) hat man private Silvesterfeuerwerke bereits verboten, da viele betrunken und ohne Verantwortungsbewusstsein und ohne Rücksicht auf Mensch, Tier und die Umwelt einfach drauf losballern.

Das Pyrotechnikgesetz, das das Abbrennen von Feuerwerkskörpern in Ortsgebieten ohnehin verbietet, müsste endlich exekutiert werden. Noch besser wäre ein generelles Verbot dieser umwelt- und klimaschädlichen Tradition. Die österreichische Wirtschaft und die Aktienkurse würden sicher nicht zusammenbrechen, wenn keine Böller und Feuerwerkskörper mehr verkauft würden.

Autor:

Lisa Schiefer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.