UPDATE – Lohnsburg: 60 Rinder bei einem Großbrand am Bauernhof gerettet

Wie es zu dem Feuer kommen konnte, versuchen jetzt die Brandermittler herauszufinden. Sicher ist derzeit nur, dass zwei Seiten des Vierkanthofes niedergebrannt sind.
21Bilder
  • Wie es zu dem Feuer kommen konnte, versuchen jetzt die Brandermittler herauszufinden. Sicher ist derzeit nur, dass zwei Seiten des Vierkanthofes niedergebrannt sind.
  • Foto: FOTOKERSCHI.AT/KERSCHBAUMMAYR
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

RIED (red). Dabei konnte festgestellt werden, dass als Brandursache ein elektrischer Defekt im Bereich der Scheune nicht ausgeschlossen werden kann. Im Zuge der bisherigen Erhebungen konnten keine Hinweise für eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandverursachung gefunden werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500.000 Euro.

Beitrag vom 9. Juli - 10 Uhr:

Gegen 3.20 Uhr brach am Morgen des 9. Juli 2017 aus bislang unbekannten Gründen in einem Strohlager bei einem Bauernhof in Lohnsburg am Kobernaußerwald ein Brand aus.

Das Feuer breitete sich rasch auf das gesamte Strohlager der Scheune und auf das Stallgebäude aus. Durch den schnellen Einsatz von 15 Feuerwehren mit ca. 200 Mann konnten etwa 60 Rinder aus dem Stallgebäude gerettet werden.

Ermittlungen nach der Brandursache laufen

Personen waren nicht unmittelbar gefährdet. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache sind am Laufen. Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden, dürfte jedoch beträchtlich sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen