Kultiwirte
Wirt z'Kraxenberg aus Kirchheim ist Kultiwirt des Jahres 2020

V. l. Landesrat Markus Achleitner, Florian und Sibylle Schlöglmann (Wirt z‘ Kraxenberg), KultiWirte-Obmann Karl Wögerer, KultiWirte-Geschäftsführerin Monika Nowotny.
  • V. l. Landesrat Markus Achleitner, Florian und Sibylle Schlöglmann (Wirt z‘ Kraxenberg), KultiWirte-Obmann Karl Wögerer, KultiWirte-Geschäftsführerin Monika Nowotny.
  • Foto: cityfoto
  • hochgeladen von Lisa Nagl

Mit der Traumnote 1,00 in der Genuss-Spechte-Wertung sicherte sich der Wirt z’Kraxenberg aus Kirchheim im Innkreis den diesjährigen KultiWirte-Landestitel.

KIRCHHEIM. Die Trophäe dafür nahmen die Wirtsleute Sibylle und Florian Schlöglmann beim KultiWirte-Fest in Kirchberg-Thening aus den Händen von Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner, WKOÖ-Vizepräsidentin Margit Angerlehner und KultiWirte-Obmann Karl Wögerer in Empfang. er KultiWirt des Jahres sowie die einzelnen Regionssieger wurden diesmal von 77 Genuss-Spechten ermittelt, die sich bei den mehr als 70 oö. KultiWirten nicht nur durch die Speise- und Getränkekarten kosteten, sondern bei ihren mehr als 600 Bewertungen auch die Kriterien „Als KultiWirt erkennbar“, „Service/MitarbeiterInnen“ sowie „Regionalität“ in die Beurteilung einfließen ließen.

Neben dem KultiWirt des Jahres wurden auch die sieben Regionssieger auf das Podest gehoben:

Region Mühlviertel Ost: Stoabaun-Wirt aus St. Georgen am Walde (Note: 1,14)
Region Mühlviertel West: Wögerers Wirtshaustradition seit 1868 in Feldkirchen/Donau (Note: 1,14)
Region Zentralraum: Marktstub’n in St. Georgen/Gusen (Note: 1,10)
Region Innviertel: Gasthaus Hofer aus Neukirchen/Enknach (Note: 1,10)
Region Traunviertel: Gasthaus Berger in Weyer (Note: 1,10)
Region Hausruckviertel: Gasthaus Kreuzmayr in Eferding (Note: 1,12)
Region Seengebiet: Gasthof Engelhof in Gmunden (Note: 1,05)

„Diese Flaggschiffe der Gastronomie bekennen sich nicht nur zur traditionellen Wirtshauskultur, sie pflegen sie auch durch ein aktives kommunikatives Miteinander und sorgen mit innovativen Ideen und als Kaderschmiede für einen qualifizierten Berufsnachwuchs dafür, dass diese Wirtshauskultur bei uns auch Zukunft hat“, so WKOÖ-Vizepräsidentin Margit Angerlehner.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen