"Zeitsoldaten" gesucht

Die Grenadiergruppe der Zehnerkaserne in Ried mit dem Schützenpanzer Ulan.
  • Die Grenadiergruppe der Zehnerkaserne in Ried mit dem Schützenpanzer Ulan.
  • Foto: Österreichisches Bundesheer
  • hochgeladen von Anja Kremser

RIED (krea). 6 Uhr Tagwache, waschen, Zähne putzen und frühstücken. So beginnt der Tag eines Soldaten. Um 7.30 Uhr ist Dienstbeginn. Trainiert wird täglich, denn die Soldaten müssen körperlich belastbar sein. Österreichweit gibt es nur zwei Kasernen mit "Panzergrenadieren" – die Zehnerkaserne in der Rieder Südtiroler Straße ist eine davon. "Unsere Waffengattung zählt zur Königsklasse. Die hochmodernen Geräte gehören zu den besten Schützenpanzern der Welt", so Oberstleutnant Friedrich Rescheneder. Es gibt 51 Schützenpanzer und vier Bergepanzer in der Kaserne, die bei Notfällen wie Hochwasser oder Schneeräumungen ausrücken. Momentan sind 38 Präsenzdiener und 306 Berufssoldaten in der Kaserne beschäftigt. Derzeit dienen nur drei Frauen in der Kaserne, doch drei weitere haben sich bereits verpflichtet. Mehr als ein Drittel der Berufssoldaten befindet sich derzeit im Auslandseinsatz im Kosovo. "Jeder Auslandsaufenthalt birgt ein gewisses Risiko. Unsere Aufgabe ist es, vor Ort ein sicheres Umfeld zu gewährleisten und die Bewegungsfreiheit der Bevölkerung sicherzustellen", so Rescheneder. Aktuell sucht Oberstleutnant Rescheneder nach "Zeitsoldaten", die sich für drei bis neun Jahre verpflichten. Dafür müssen die Bewerber das Aufnahmeverfahren absolvieren und die psychischen und physischen Anforderungen erfüllen. "Unsere Erfahrungen zeigen, dass man die Aufnahmeprüfung ohne sportliche Vorbereitung nicht schafft", so Vizeleutnant Gerald Held. Ist man jedoch gut vorbereitet, stehen einem nach bestandenem Aufnahmetest viele Türen offen. Das Ausbildungsangebot umfasst Berufe wie Panzergrenadier, Panzerfahrer, Fernmeldesoldat, Mechaniker oder Feldkoch. Hat man die Qualifikation als Offizier erlangt, kann man eine Karriere auf Lebenszeit beim Bundesheer anstreben.  "Bei uns bekommt man eine Führungsausbildung mit guten Verdienstmöglichkeiten vom ersten Tag an", so Rescheneder.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen