Pfarrmusik Ort im Innkreis
Pfarrmusik Ort im Innkreis vertritt Oberösterreich beim Bundeswettbewerb

Die Pfarrmusik Ort im Innkreis freut sich auf den Auftritt beim Österreichischen Blasorchesterwettbewerb am 24. Oktober im Auditorium Grafenegg in Niederösterreich.
9Bilder
  • Die Pfarrmusik Ort im Innkreis freut sich auf den Auftritt beim Österreichischen Blasorchesterwettbewerb am 24. Oktober im Auditorium Grafenegg in Niederösterreich.
  • hochgeladen von Karl Schwandtner

Die Pfarrmusik Ort im Innkreis aus dem Bezirk Ried im Innkreis ist Oberösterreichs
Vertreter beim „Österreichischen Blasorchesterwettbewerb der Leistungsstufe C“ am Sonntag, 24. Oktober 2021 im Auditorium Grafenegg in Niederösterreich.

Zehn Musikkapellen aus den neun Bundesländern und aus Südtirol stellen sich der in-ternationalen Jury: Johan de Meij (Niederlanden), Irene Gömez-Calado (Spanien), den neubestellten Bundeskapellmeister Helmut Schmid (Tirol) und den oberösterreichischen Komponisten Thomas Doss.

Die 20 Musikerinnen und 35 Musiker starke Pfarrmusik Ort im Innkreis weist ein Durch-schnittsalter von 35 Jahren auf. Vom der 12-jährigen Schlagzeuger Jakob Bürkl bis zum 71-jährigen Tubisten Josef Laabmaier musizieren somit drei Generationen gemeinsam.

Seit dem Jahr 2007 schwingt der Musikschullehrer Hans-Peter Duft - er ist Trompetenlehrer im Landesmusikschulwerk und am BORG Ried im Innkreis - den Taktstock. Er studierte Trompete an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz und schloss sein Studium mit Auszeichnung ab. Orchesterleitung studierte er bei Prof. Johann Mösenbichler, ebenfalls an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Unter seiner musikalischen Leitung entwickelte sich die Pfarrmusik Ort im Innkreis zu einer festen Größe in der Oberstufe, die jährlich an der Konzert- und Marschwertung teilnimmt.

Auch die Nachwuchsarbeit wird großgeschrieben und gemeinsam mit der Marktmusik St. Martin im Innkreis gibt es ein eigenes Jugendorchester.

Obfrau Sabine Trausinger sieht es als eine besondere Ehre, dass die Pfarrmusik Ort als Oberösterreichs Vertreter nominiert wurden und sagt: „Wir werden unser Bestes geben, um Oberösterreich würdig zu vertreten. Auch Bezirksobmann Roland Fellner bezeichnet es als große Wertschätzung für den Bezirk Ried im Innkreis und wünscht alles Gute.

Gespielt werden müssen das Pflichtstück „Stratos“, ein konzertanter Marsch vom oberöster-reichischen Komponisten Thomas Doss und die zwei Selbstwahlstücke „Panthera Pardus Styria“ vom niederösterreichischen Komponisten Manfred Sternberger und „Vo-yage into the blue“ von der japanischen Komponistin Naoya Wada.

Der Grundstein der Pfarrmusik Ort im Innkreis wurde 1937 mit der Gründung der
„Traxlhamer Feuerwehrmusik“ gelegt. Die kleine Ortschaft Traxlham gehört zur Gemeinde Reichersberg, aber zur Pfarre Ort im Innkreis. 1954 erfolgte die Neugründung und um die Traxlhamer Musiktalente und das spendenträchtige Gebiet nicht zu verlieren, wurde – mit Zustimmung des damaligen Pfarrers - der „Musikverein der Pfarre Ort“ gegründet. Im Volksmund wurde immer schon der Name „Pfarrmusik Ort im Innkreis“ verwendet und daher erfolgte später die Umbenennung in „Pfarrmusik Ort im Innkreis“.



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen