Krafttraining in Zeiten von Corona
"Das normale Training fehlt mir, wir sollten aber das Beste daraus machen"

6Bilder

RIED. Jakob Holzinger wurde 2014 zum „Mister OÖ“ gekürt. Im Interview mit dem 29-jährigen Rieder erfahren wir mehr über seinen geplatzten Traum Profi-Kicker zu werden. Außerdem erzählt uns der durchtrainierte Quality Engineer, wie man in der jetzigen Situation die Wohnung oder das Haus als Fitnessstudio nützen kann.

Wie oft pro Woche haben Sie vor der Corona-Krise im Fitnessstudio trainiert?
Vor Corona war ich fünf bis sechs Mal pro Woche im Fitnessstudio und habe dort mein Training absolviert. Die Anzahl hat sich jetzt seit den Ausgangsbeschränkungen aber auch nicht geändert. Die Trainingsorte sind lediglich andere. Ich geh auch öfter laufen und versuche täglich an der frischen Luft zu sein.

Wie und wo absolvieren Sie aktuell Ihr Training? Haben Sie Übungsgeräte zu Hause?
Ich trainiere zurzeit zuhause in meiner Wohnung. Gehe aber auch, wie bereits erwähnt, nach draußen und absolviere kürzere Laufeinheiten. Da haben wir in Ried einfach den Vorteil von viel Grünem rundherum. Als Übungsgeräte habe ich ein paar Thera-Bänder und ein kleines Hantelset. Mit diesem Equipment kann man eigentlich jede Muskelgruppe trainieren. Das einzige was mir fehlt, sind die schwereren Gewichte und die große Auswahl an Trainingsgeräten.

Was macht man, wenn einem zuhause keine Fitnessgeräte zur Verfügung stehen? Gibt es hier noch besondere Tipps für unsere Leser?
Eigenkörpergewichtsübungen sowie knackige HIIT (High-Intensity-Interval-Training)-Einheiten sind hier zu empfehlen. Da reichen schon zehn bis 15 Minuten. Das sind sehr intensive Übungen mit starken Belastungs- und Entlastungsphasen. Bei diesen Trainings wird die Muskulatur, sowie das Herzkreislaufsystem gefordert. Das Wichtigste ist jedoch, überhaupt Sport zu machen. Das dient einerseits für körperliches Wohlbefinden, als auch psychische Entlastung und Abwechslung zum 24-Stunden-TV und Couch-Programm.

Fehlt Ihnen das „normale“ Training? Was fehlt Ihnen aktuell generell im Alltag?
Ja, das normale Krafttraining im Fitnessstudio fehlt mir sehr. Die schweren Gewichte fehlen einfach. Ich liebe es, bei jedem Training ans Limit gehen zu können. Generell fehlen mir die sozialen Kontakte zu Familie und Freunden. Wir überbrücken dies zurzeit mit WhatsApp und Facetime calls. Das ist natürlich nicht dasselbe, aber wir müssen alle positiv bleiben und das Beste aus der ganzen Situation machen.

Wer so viel trainiert wie Sie, muss sicherlich auf vieles verzichten. Trinken Sie Alkohol und auf was achten Sie bei Ihrer Ernährung?
Grundsätzlich müsste ich nicht auf viel verzichten. Ich kenne einige Leute welche Alkohol trinken und eher ungesund essen. Diese „schlechten“ Gewohnheiten kompensieren sie eben mit dem Krafttraining. Mein Ansatz ist da halt ein ganz anderer. Ich stehe rund zehn bis zwölf Stunden in der Woche im Fitnessstudio und hole beim Training alles aus meinem Körper raus. Warum soll ich dann nicht auch bei Ernährung und der Lebensweise alles geben?! Alkohol gibt es bei mir ganz selten, nur zu besonderen Anlässen wie Geburtstag, im Urlaub oder Silvester. Dafür knallt es hier dann meistens richtig. Bei der Ernährung habe ich mir in den letzten acht Jahren, solange trainiere ich jetzt ungefähr, ein gewisses Schema zurechtgelegt. Ich weiß was ich essen kann und was für mich und meinen Körper am Besten funktioniert.

Waren Sie schon immer ein sportlicher Typ?

Ja, ich habe als 9-Jähriger mit dem Fußballspielen begonnen. Bis zu meinem 21. Lebensjahr habe ich meinen Traum, Fußballer zu werden, verfolgt und stand sogar kurz vor einem Profi-Vertrag bei der SV Ried. Leider haben mir mehrere Knieverletzungen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das war schon ein sehr harter Schlag für mich. Aber durch das Krafttraining und Fitness habe ich zurück in die Spur gefunden und bin in kein mentales Loch gefallen. So hart es auch ist, das Leben geht nicht immer nur bergauf. Man muss trotzdem immer positiv bleiben und einfach weitermachen, auch wenn das ab und zu bedeutet mit etwas abschließen zu müssen und einen anderen Weg einzuschlagen.

Die ewige Frage: Couch oder Fitnessstudio, wie überwindet man den inneren Schweinehund?
Warum Couch oder Fitness? Es lässt sich doch beides ideal kombinieren. Es wird von keinem verlangt, jeden Tag Sport zu machen. Drei bis vier Einheiten pro Woche zu je 30 Minuten würden schon reichen. Es kann mir keiner erzählen, keine zwei Stunden pro Woche für Sport freischaufeln zu können. Es ist immer eine Frage der Prioritäten. Meine persönliche Motivation bin ich, ich will jeden Tag mein Bestes geben und versuchen, täglich besser zu werden. Mein Motto lautet: sehe jedes Training als ein Match! Kurz gesagt, gib alles, gib deine 100%, immer!

2014 wurden Sie zum Mister Oberösterreich gekürt? Hat sich Ihr Leben dadurch verändert?
Nein, eigentlich nicht. Die Wahl rund um den "Mr. OÖ" und den "Mr. Austria" war eine coole Erfahrung, und natürlich habe ich mich über den Titel gefreut. Aber verändert hat sich dadurch nicht wirklich etwas.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell


Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen