Silber und Bronze für Johannes Pichler

Johannes Hubauer
  • Johannes Hubauer
  • Foto: LAG Genböck Haus
  • hochgeladen von Eva Berger

RIED. Johannes Pichler von der LAG Genböck Haus Ried war mit zweierlei Vorhaben zu den Österreichischen Leichtathletik-Staatsmeisterschaften der Klasse U20 nach Innsbruck aufgebrochen.
Einerseits wollte er seine exzellente Form beim Kugelstoß und Diskuswurf in gute Ergebnisse umwandeln. Andererseits wollte er seine zukünftige Trainingsstätte und seine neuen Trainingskollegen für die nächsten Jahre kennenlernen. Er beginnt demnächst mit seinem Studium der Fachrichtung Umwelt-, Verfahrens- und Energietechnik an der Uni Innsbruck. Mit dem Diskus kam Johannes bis auf 9 cm an seine Bestleistung heran und belegte Platz 3. Mit der Kugel verbesserte er seinen eigenen Vereinsrekord um 5 cm und wurde dafür mit der Silbermedaille belohnt.

Seine Vereinskollegin Teresa Hubauer startete erstmals bei Österreichischen Meisterschaften gegen überwiegend 2 Jahre ältere Konkurrenz in der Klasse U16 und belegte über 1000 m den 15. Platz unter 30 Starterinnen. Im Speerwurf wurde sie mit 29,00 m Zwölfte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen