Andreas Heraf
"Wir sind noch nicht über der Ziellinie!"

Am 24. April siegte die SV Ried 2:1 gegen St. Pölten. Bereits am 27. April treffen die beiden Mannschaften wieder aufeinander.
  • Am 24. April siegte die SV Ried 2:1 gegen St. Pölten. Bereits am 27. April treffen die beiden Mannschaften wieder aufeinander.
  • Foto: Markus Zechbauer
  • hochgeladen von Bernadette Wiesbauer

RIED. In der 28. Runde der Tipico Bundesliga tritt die SV Guntamatic Ried am Dienstag, 27. April, auswärts beim SKN St. Pölten an. Ankick ist um 18.30 Uhr.

In der vergangenen Runde besiegte die SV Guntamatic Ried St. Pölten zuhause in der „josko Arena“ mit 2:1. Ried ist nach fünf Runden in der Qualifikationsgruppe mit 19 Punkten Dritter in der Tabelle. "Es war schön, dass wir gegen St. Pölten drei Punkte gemacht haben. Das verbessert unsere Situation. Wir haben wieder mehr Punkte am Konto. Aber wir sind noch nicht über der Ziellinie, daran hat sich nichts geändert“, erklärt SVR-Trainer Andreas Heraf. 

Der Gegner

St. Pölten ist nach der Niederlage in Ried in der vergangenen Runde mit elf Punkten weiterhin Tabellenletzter. „Beide Mannschaften werden das Spiel jetzt genau analysieren und Gegenmittel suchen. Man wird am Ende sehen, wer die besseren Analysten hat. Manchmal führt natürlich auch Glück Entscheidungen herbei. Wir werden versuchen, jeden Tag unser Bestes zu geben“, so Heraf.

Das letzte Aufeinandertreffen

In der Bundesliga trafen die beiden Mannschaften bisher sieben Mal aufeinander. Die SV Guntamatic Ried holte dabei zwei Siege und zwei Unentschieden. Drei Mal war St. Pölten erfolgreich – bei einer Gesamt-Tordifferenz von zwölf zu acht für die Niederösterreicher.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen