21,5 Millionen in Ausbau investiert

"Schlüsselübergabe": General Manager Manfred Kalcher, Geschäftsführer der Therme Geinberg Alfred Glos, Raiffeisenlandesbank-Generaldirektor Heinrich Schaller und VAMED-Generaldirektor Ernst Wastler.
13Bilder
  • "Schlüsselübergabe": General Manager Manfred Kalcher, Geschäftsführer der Therme Geinberg Alfred Glos, Raiffeisenlandesbank-Generaldirektor Heinrich Schaller und VAMED-Generaldirektor Ernst Wastler.
  • Foto: Doms
  • hochgeladen von Katrin Stockhammer

GEINBERG (kat). Im Frühjahr 2011 hat die Therme Geinberg mit dem Bau der "Private Spa Villas" begonnen. Vergangenen Donnerstag wurde diese fünfte Ausbaustufe – genannt Geinberg5 – nun eröffnet. "Immer mehr Gäste äußerten den Wunsch, sich zurückzuziehen. So ist der Suiten-Gedanken mit eigenem SPA-Bereich entstanden. Dieses 'Just Privat'-Angebot ist am Markt noch nicht vorhanden ", erzählt der Geschäftsführer der Therme Geinberg, Alfred Glos. Die Idee wurde weiter gesponnen. Und so entstand neben den 21 Suiten in elf Villen eine orientalische Erlebniswelt und Exklusiv SPA. Auch das bestehende Angebot wurde im Rahmen des Ausbaus attraktiviert. Investitionsvolumen: 21,5 Millionen Euro. Seit der Eröffnung im Jahr 1998 wurden somit insgesamt rund 93 Millionen Euro in die Therme Geinberg investiert. "Der erneute Ausbau ist ein starker Impuls für die Wirtschaft. 85 Prozent der Arbeiten führten regionale oder oberösterreichische Unternehmen aus, 14 Prozent wurden an österreichische Betriebe vergeben. 99 Prozent der gesamten Wertschätzung sind damit im Land geblieben", so Generaldirektor Heinrich Schaller, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank OÖ. 256 Arbeitsplätze bietet die Therme derzeit, durch Geinberg5 kommen mittelfristig etwa 30 hinzu. 91 Prozent der Mitarbeiter kommen aus der Region. "Ein starker Wirtschaftsstandort wie das Innviertel braucht gute touristische Angebote. Die Therme Geinberg ist in diesem Bereich ein Leitbetrieb", meint Schaller. Seit der Eröffnung konnte das Unternehmen 5,5 Millionen Gäste – rund 400.000 im Jahr – verzeichnen. 90 Prozent der Besucher kommen aus Österreich. Mit der neuen Anlage werde man nun sicher internationaler, schätzt Glos.

Das Therme Geinberg SPA Resort ist eines von acht Resorts der VAMED Vitality World. Der international führende Gesundheitsdienstleister will seine Marktführerschaft mit Geinberg5 weiterführen und ausbauen. "Die Erfolgsstory der Therme wird mit dem Premium-Segment fortgeführt. Die Zukunft im Gesundheitstourismus wurde damit neu geschrieben", sagt Generaldirektor Ernst Wastler, Vorstandsvoritzender der VAMED AG.

Exklusiver Rückzugsort für privates Wellnesserlebnis

Die 21 privaten SPA Suiten des Therme Geinberg SPA Resorts sind auf elf Villen rund um einen Natur-Badeteich verteilt. Sie sind 114 bis 300 Quadratmeter groß und für zwei bis sechs Personen gedacht. Die Suiten bieten ein privates SPA mit frei stehender Badwanne, finnischer Sauna, Dampfdusche und Außen-Whirlpool. Weiters steht den Gästen ein Room- und Butler-Sevice zur Verfügung. Der Transport durch das Resort erfolgt durch umweltfreundliche E-Cars. Zwischen den Private SPA Villas und der Therme Geinberg entstand eine orientalische Erlebniswelt mit Hamam – dem uralten Dampfbad-Rituas aus dem Morgenland.

Autor:

Katrin Stockhammer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.