FIH Ried
Bessere Inlandsnachfrage bei Milchkühen

Auf den Versteigerungen in Ried werden immer mehr genetisch hornlose Tiere angeboten. Die natürlich hornlose Mahango-Tochter Herta Pp* vom Betrieb Zauner aus Münzkirchen erzielte einen Preis von 2.360 Euro.
  • Auf den Versteigerungen in Ried werden immer mehr genetisch hornlose Tiere angeboten. Die natürlich hornlose Mahango-Tochter Herta Pp* vom Betrieb Zauner aus Münzkirchen erzielte einen Preis von 2.360 Euro.
  • Foto: FIH Ried
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

Die Zuchtrinderversteigerung am 18. Februar in Ried brachte bei den weiblichen Zuchtrindern zum Teil deutliche Preisverbesserungen.

RIED. Wesentlich besser als zuletzt war die Nachfrage nach Kühen in Milch und weiblichen Zuchtkälbern durch die heimischen Züchter.Nachdem zuletzt einige Stiere ab Hof exportiert werden konnten, war das Angebot auf der Versteigerung kleiner als gewohnt. Die angebotenen Stiere waren von sehr guter Qualität und wurden für den Export nach Nordirland durch die geneticAustria erworben. Der Durchschnittspreis aller verkauften Kühe ist auf 2.000 Euro angestiegen. Den Höchstpreis erzielte eine sehr leistungsstarke Helderberg-Tochter vom Betrieb Zauner aus Neukirchen an der Enknach.

Auch bei den trächtigen Kalbinnen war die Inlandsnachfrage besser als zuletzt. Der Durchschnittspreis verblieb im Vergleich zum letzten Markt nahezu unverändert. Über den Höchstpreis von 2.480 Euro freute sich der Aufzuchtbetrieb Fellinger aus Steegen. Seine Madness-Tochter wurde von einem Salzburger Züchter erworben. Die Exportquote war erneut sehr hoch. Tiere wurden durch die Firmen Schalk und geneticAustria für Exporte nach Algerien, in die Türkei und nach Serbien angekauft.Bei den weiblichen Zuchtkälbern waren zuletzt die Preise nicht zufriedenstellend, umso erfreulicher ist der Preisanstieg auf durchschnittlich 536 Euro. Zur Marktbelebung trugen auch Käufer aus anderen Bundesländern bei. So wurden auch mehrere Kälber von Züchtern aus Salzburg und Osttirol erworben.
In Summe kann man von einem sehr zufriedenstellenden Markt sprechen.

Die nächste Zuchtrinderversteigerung findet am 24. März 2020 statt.

Autor:

Lisa Schiefer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen