Neu
Das Gymnasium Ried setzt auf Matura mit Lehre

Ab sofort haben Schüler des BG/BRG Ried die Möglichkeit, parallel zur AHS-Oberstufe eine außerordentliche Lehre zum Mechatroniker zu absolvieren.
3Bilder
  • Ab sofort haben Schüler des BG/BRG Ried die Möglichkeit, parallel zur AHS-Oberstufe eine außerordentliche Lehre zum Mechatroniker zu absolvieren.
  • Foto: Gym Ried
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

Ab sofort haben Schüler des BG/BRG Ried die Möglichkeit, parallel zur AHS-Oberstufe eine außerordentliche Lehre zum Mechatroniker zu absolvieren.

RIED. Interesse an Technik und doch unsicher, ob eine HTL die richtige Zukunftsentscheidung ist? Für alle Unentschlossenen und Technikfans hat das BG/BRG Ried jetzt eine Lösung: „CAP“. Das Ausbildungsprogramm gibt es seit zehn Jahren und hat sich – vor allem in Oberösterreich – bereits erfolgreich etabliert. 82 Jugendliche haben die außerordentliche Lehre zum Mechatroniker schon abgeschlossen, der Großteil mit Auszeichnung. 93 Schüler befinden sich derzeit in Ausbildung.

Technische Ausbildung und AHS-Kenntnisse als perfekter Mix

Das Konzept, eine technische Ausbildung mit den Kenntnissen einer AHS zu vereinen, hat sich bestens bewährt. Die Jugendlichen sind mit ihrem breit aufgestellten Wissen und der Bereitschaft, Neues zu lernen, bei den Betrieben überaus beliebt. Die Ausbildung findet im 14-tägigen Rhythmus am Wifi in Linz statt – immer Freitagnachmittag von 15 bis 20.15 Uhr sowie samstags von 8.30 bis 15.30 Uhr. Zusätzlich bietet die Ausbildung altersgerechte Managementseminare an, die sich vorrangig auf die Themen Selbstmanagement (Schwerpunkt Zeitmanagement), Persönlichkeitsentwicklung, Kommunikation sowie kreatives Problemlösen konzentrieren. Mindestens acht Wochen Ferialpraktika, die in Partnerbetrieben von "CAP" absolviert werden können, sind ebenfalls Pflichtbestandteil. Die außerordentliche Lehrabschlussprüfung findet nach der Matura und einem dreiwöchigen Intensivvorbereitungskurs im August statt, sodass alle Schüler, bevor sie sich ihren Zukunftsplänen widmen, sowohl die Matura als auch einen Lehrabschluss in der Tasche haben und somit jedem verschiedene Wege offen stehen.

CAP.-Partnerunternehmen

Ein ausgezeichnetes Projekt funktioniert aber nur mit starken Kooperationspartnern. Aktuell unterstützen 21 große oberösterreichische Leitbetriebe das Ausbildungsmodell und sorgen für ein qualitativ hochwertiges Umfeld im Rahmen der betrieblichen Praxis der Jugendlichen in Form von Ferialpraktika sowohl im In- und Ausland. Die CAP.-Partnerunternehmen: ASMAG, Böllhoff, Cemtec, DS Automotion, Engel, Erema, Fronius, Greiner, KTM, Land OÖ, Linz AG, Miba, Nemak, Primetals, Reichl und Partner, Silhouette, SPS Technik Ges.m.b.H., Starlim//Sterner, TGW, Tiger Coatings, VACE, Valiant TMS, WKOÖ.

Jetzt bewerben!

Eine Bewerbung für den neuen Jahrgang, der im Herbst 2020 startet, ist noch bis zum 24. Februar 2020 möglich. Nähere Informationen gibt es unter www.cap-future.eu sowie am CAP.-Infoabend, der am 5. Februar 2020, um 17 Uhr, im Wifi in Linz stattfindet.

Autor:

Lisa Schiefer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.