Wirtschaftspark Innviertel
Erstes Bauprojekt umgesetzt

Josef Heißbauer, Bürgermeister Johann Weirathmüller, Nationalrat Manfred Hofinger, Familie Schwarzgruber, Gemeindeparteiobmann Johann Hörmanseder, Bezirksparteiobmann Landtagsabgeordneter Alfred Frauscher
  • Josef Heißbauer, Bürgermeister Johann Weirathmüller, Nationalrat Manfred Hofinger, Familie Schwarzgruber, Gemeindeparteiobmann Johann Hörmanseder, Bezirksparteiobmann Landtagsabgeordneter Alfred Frauscher

  • Foto: ÖVP Ried
  • hochgeladen von Bernadette Wiesbauer

Dank des Einsatzes von Bürgermeister Johann Weirathmüller aus Taiskirchen konnte nun das erste Bauprojekt des im Jahr 2016 gegründeten Wirtschaftsparks Innviertel realisiert werden. Weirathmüller ist Obmann des Wirtschaftspark-Gemeindeverbandes für den Bezirk Ried. Unter seiner Organisation werden die betrieblichen Standorte in Ried beziehungsweise im Innviertel gemeinsam entwickelt und besiedelt.

TAISKIRCHEN. „Nach vielen Verhandlungen und Gesprächen freuen wir uns, den Wirtschaftspark nicht nur am Papier, sondern auch in der Umsetzung ins Leben zu rufen!“, freut sich Johann Weirathmüller bei einem Betriebsrundgang im neuen Firmengebäude von Gerüstbau Schwarzgruber in Taiskirchen. Vorteile der Gründung: „Wir können über die Gemeindegrenzen hinaus Betriebsflächen vermarkten, die Region handelt gemeinsam. Die 33 Mitgliedsgemeinden aus dem Bezirk Ried profitieren nun alle von einer Betriebserweiterung oder einem Neubau, denn die Kommunalsteuer verbleibt nur zum Teil in der jeweiligen Gemeinde, sie kommt nun allen Mitgliedsgemeinden zugute.“

Über Schwarzgruber

Die Firma Schwarzgruber mit Sitz in Taiskirchen wurde vor 20 Jahren gegründet. 2017 übernahm Bernhard Schwarzgruber den Betrieb von seinem Vater. Die Firma beschäftigt derzeit fünf Mitarbeiter und bietet ihren Kunden mit 30.000 Quadratmetern Gerüstflächen klassischen Gerüstbau und Sonderkonstruktionen jeglicher Art an.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.