FACC erhält Innovationspreis des Landes Oberösterreich

v.l.n.r.: Günter Rübig, Obmann Sparte Industrie der WKO OÖ, Andreas Furthmayr, Vice President Aerostructures, Helmuth Höller, Director NDI von FACC, Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Michel Strugl
  • v.l.n.r.: Günter Rübig, Obmann Sparte Industrie der WKO OÖ, Andreas Furthmayr, Vice President Aerostructures, Helmuth Höller, Director NDI von FACC, Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Michel Strugl
  • Foto: Land OÖ/Kraml
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

RIED, LINZ. Die FACC AG wurde Anfang November mit dem Innovationspreis des Landes Oberösterreich 2017 für die Entwicklung der „aktiven Thermografie“ als neue Prüfmethode von Leichtbauteilen aus Faserverbund ausgezeichnet. Robert Machtlinger, CEO von FACC, nahm während der offiziellen Verleihung im ORF Landesstudio Oberösterreich den dritten Preis in der Kategorie Großunternehmen entgegen. Die neue Prüfmethode ermöglicht ein schnelleres und effizienteres Prüfen von Luftfahrtbauteilen. Die Genauigkeit und Geschwindigkeit der Prüfung nimmt zu, die Prüfdauer und Investitionskosten nehmen ab. "FACC ist das erste und einzige Unternehmen in der gesamten Luftfahrtbranche, das für die Verwendung der Thermografieprüfung in der Serienfertigung von Flugzeugbauteilen eine Zulassung von Boeing erhalten hat“, erklärt Machtlinger. „Durch den Innovationssprung können wir unsere Rolle als ein führender Technologiepartner im Luftfahrtbereich nachhaltig festigen.“ An der Zulassung für zwei weitere große Flugzeughersteller wird bereits gearbeitet. FACC wäre dort ebenfalls weltweit der erste Lieferant der neuen Prüfmethode.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen