Innovation
FACC schafft mehr Platz in der Gepäckablage

FACC CEO Robert Machtlinger (2.v.l.) und Michael Kaye, VP Technical Operations der Austrian Airlines (2.v.r.), freuen sich über die erfolgreiche Erstinstallation des Passenger Luggage Space Upgrades in einer A320 der führenden österreichischen Fluggesellschaft.
2Bilder
  • FACC CEO Robert Machtlinger (2.v.l.) und Michael Kaye, VP Technical Operations der Austrian Airlines (2.v.r.), freuen sich über die erfolgreiche Erstinstallation des Passenger Luggage Space Upgrades in einer A320 der führenden österreichischen Fluggesellschaft.
  • Foto: FACC/Gortana
  • hochgeladen von Katrin Stockhammer

Mit einer geringfügigen Formanpassung an der Türklappe gelang es der FACC AG, den Stauraum für Handgepäck deutlich zu erhöhen.

RIED. Mehr Platz: Das Unternehmen FACC begeht einen weiteren Meilenstein im Bereich Aftermarket Services. Anfang 2019 hatte der Aerospace-Konzern für sein Retrofit-Programm "Passenger Luggage Space Upgrade" von der europäischen Agentur für Flugsicherheit EASA die STC-Musterzulassung erhalten. Nun hat FACC für Austrian Airlines die Kabinen von drei Mittelstreckenflugzeugen umgerüstet. Mit der Installation neugestalteter Türen wurde damit der Stauraum in den Gepäckablagen erheblich erhöht, sodass fünf statt bisher drei Trolleys darin verstaut werden können. Für den Testbetrieb wurden drei der 36 Flugzeuge der AUA-Airbus-Flotte damit ausgestattet. Der Einbau benötigt je nach Flugzeugtyp lediglich zwischen sieben und neun Stunden.

"Mit den modifizierten Gepäckablagen wird nicht nur der Stauraum wesentlich erhöht, sondern jedes umgerüstete Flugzeug um einiges leichter. Damit tragen sie zur Reduzierung von Kerosinkosten und Emissionen bei. Die FACC-Innovation kombiniert somit mehr Platz für Gepäck und schnelleres Boarding mit wirtschaftlichen Vorteilen und ökologischem Nutzen", erklärt Robert Machtlinger, CEO von FACC. 

FACC bietet das "Passenger Luggage Space Upgrade" für die Flugzeugtypen A318, A319, A320 und A321 an.

FACC CEO Robert Machtlinger (2.v.l.) und Michael Kaye, VP Technical Operations der Austrian Airlines (2.v.r.), freuen sich über die erfolgreiche Erstinstallation des Passenger Luggage Space Upgrades in einer A320 der führenden österreichischen Fluggesellschaft.
Das „Passenger Luggage Space Upgrade“ von FACC – verfügbar für A318, A319, A320 und A321 – schafft mehr Gepäckstauraum und erhöht die Effizienz im Flugbetrieb. Austrian Airlines ist Launch-Kunde in dem Retrofit-Programm.
Autor:

Katrin Stockhammer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.