FACC
"Flugzeugbranche erlebt aktuell herausfordernde Zeiten"

FACC ist ein weltweit führendes Luftfahrt-Unternehmen.
2Bilder
  • FACC ist ein weltweit führendes Luftfahrt-Unternehmen.
  • Foto: FACC/Gortana
  • hochgeladen von Lisa Schiefer

Das bereits vorab gemeldete Geschäftsergebnis im Rumpfgeschäftsjahr 2019 (1. März – 31. Dezember) ist nach Abschluss der Prüfung unverändert. Die BezirksRundschau hat berichtet.

RIED. Die generelle wirtschaftliche Situation infolge der Corona-Krise ist laut FACC noch nicht bewertbar. „Die Flugzeugbranche erlebt aktuell herausfordernde Zeiten. War im Vorjahr noch eine weitgehend stabile Entwicklung die Prognose, ist für die gesamte Branche derzeit keine kurzfristige und seriöse Bewertung des Marktes möglich. Neuaufträge von bestehenden, aber auch neuen Kunden mit einem Auftragswert von insgesamt 800 Millionen US-Dollar sind natürlich sehr erfreulich, unter den neuen Corona-Rahmenbedingungen treten aber auch dieser Aspekt sowie das Geschäftsjahresergebnis 2019 in den Hintergrund", sagt CEO Robert Machtlinger. Der Fokus der Firma läge nun auf der Bewertung der unmittelbaren Zukunft und der Ausrichtung des Unternehmens während und nach Bewältigung der Corona-Krise. Machtlinger werde alles in seiner Macht stehende tun, um die Arbeitsplätze der Belegschaft zu sichern. „Ein besonderer Dank gilt der gesamten FACC Belegschaft, die mit enormer Solidarität und Verständnis die getroffenen Maßnahmen mitträgt und somit das Unternehmen hervorragend unterstützt.“

Produktion geht vorerst weiter, Kurzarbeit ab 6. April

FACC rechnet in den nächsten Quartalen mit spürbaren Nachfrage- und Produktionseinschränkungen. Eine seriöse Markteinschätzung sei vor Mitte des Jahres 2020 nicht möglich. „Die Luftverkehrsbranche ist unvermittelt und unverschuldet einer harten Belastungsprobe ausgesetzt“, so Machtlinger. „Die Situation ist sehr unsicher und ändert sich täglich beziehungsweise stündlich. Wir sind laufend mit unseren internationalen Kunden in Abstimmung und haben die nötigen Vorkehrungen getroffen, um auf Änderungen rasch reagieren zu können.“ Aufsichtsrat und Vorstand haben folgendes Maßnahmenpaket beschlossen: Der Schutz der gesamten Belegschaft und die Absicherung der wirtschaftlichen Stabilität sind die beiden Hauptziele. Produktionsunterbrechungen werden so gering wie möglich gehalten – dies gilt, so lange es die Sicherheit der Belegschaft zulässt. Weiters werden die Investitionen in den Standort Kroatien neu bewertet. Die Umsetzung wird wahrscheinlich zeitverzögert erfolgen. Darüber hinaus wird für den Großteil der FACC-Belegschaft voraussichtlich am 6. April 2020, für die Dauer von mindestens drei Monaten, Kurzarbeit beantragt.

FACC ist ein weltweit führendes Luftfahrt-Unternehmen.
Robert Machtlinger, CEO, FACC AG
Autor:

Lisa Schiefer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen