Messe Ried
"Jeder Tag, an dem die Eishalle eher wegkommt, ist für uns gut"

Messedirektor Helmut Slezak (Mittel mit den Projektleitern Lize Grimbeek, Lisa Frauscher, Sabrina Ellinger und Fabian Berneder.
  • Messedirektor Helmut Slezak (Mittel mit den Projektleitern Lize Grimbeek, Lisa Frauscher, Sabrina Ellinger und Fabian Berneder.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Bernadette Wiesbauer

RIED. "Das Messegeschäft wird immer schwieriger. Trotzdem kann die Messe Ried für das Jahr 2019 qualitativ und quantitativ einen Erfolg verzeichnen. Viele Aussteller sind der Messe seit Jahren treu und schätzen das Angebot und das Engagement der Mitarbeiter", so Messepräsident Alfred Frauscher. Auch Helmut Slezak, seit 15 Jahren Direktor der Messe Ried, zieht positive Bilanz. "Wir haben ein sehr gutes Betriebsergebnis und können bei zahlreichen Messen sowohl einen Besucherzuwachs als auch ein Aussteller-Plus verzeichnen!" 2019 wurden vom Team der Messe Ried 146 Veranstaltungen abgewickelt. Das entspricht einem Plus von 9,8 Prozent im Vergleich zu 2018. Besonders im Fokus standen dabei die acht Eigenmessen.

Eishalle bald Geschichte?

Auch in infrastruktureller Hinsicht war man 2019 aktiv: Seit Juli 2019 befindet sich auf dem Dach der Halle 19 eine Photovoltaik-Anlage. Für die Zukunft wünschen sich Slezak und Frauscher eine weitere Hallenerweiterung. "Die Halle 12 an der Brucknerstraße hat bald ihr Ablaufdatum erreicht. Weiters wünsche ich mir eine Erweiterung der Halle 19 samt Eingangsfoyer", so Slezak. Ein besonderer Dorn im Auge ist der Messe Ried die  Eislaufhalle. "In zwei bis drei Jahren wird die Statik der Eislaufhalle ihr Ablaufdatum erreich haben. Das ist uns aber zu spät. Jeder Tag, an dem die Eishalle eher wegkommt, ist für uns gut", so Frauscher. 

Neuheiten

Neben Ausbauplänen hat sich das Team der Messe Ried auch Gedanken zu neuen Messethemen gemacht. So wird 2020 erstmals die Doppelmesse "50 Plus" und "Guten Appetit" durch das "Familienglück" ergänzt. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die "1. Innviertler Spieletage" mit 500 kostenlosen Spielen ausgetragen. Auch verschiedene Kinderkonzerte stehen auf dem Programm. Neu ist auch der Genusssalon "Whisk(e)y, Gin and more" im Keine Sorgen Saal Ende Oktober. Eine neue Kooperation besteht mit der Firma Scheuch: Bei den Messen wird den Besuchern in den Hallen künftig eine Chill-Out-Area geboten.

Autor:

Bernadette Wiesbauer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.