Thomas Witzmann
"Meine Familie ist ein wichtiger Ausgleich für mich"

Die Familie Witzmann v.l.: Moritz, Leo, Thomas und Kerstin, Niklas, Erwin und Gerlinde mit Hündin Gina.
2Bilder
  • Die Familie Witzmann v.l.: Moritz, Leo, Thomas und Kerstin, Niklas, Erwin und Gerlinde mit Hündin Gina.
  • Foto: Langzauner
  • hochgeladen von Lisa Nagl

Seit 2011 führt Thomas Witzmann gemeinsam mit seinem Vater Erwin die Firma Langzauner in Lambrechten. 

BezirksRundschau: Sie sind seit 2007 im Unternehmen tätig, wie hat sich die Firma in den vergangenen Jahren entwickelt?
Witzmann:
Als ich 2007 in die Firma gekommen bin waren wir etwa 65 bis 70 Mitarbeiter und sehr erfolgreich in dem was wir taten. Ab 2010 ging es dann steil bergauf. Wir sind stetig gewachsen und erhielten viele, oft herausfordernde Aufträge. Doch wir haben uns diesen Herausforderungen gestellt und wie man sieht, hat sich unser Einsatz gelohnt. Dass wir heute so erfolgreich sind ist aber nicht nur die Leistung von einzelnen. Jeder unserer mittlerweile 125 Mitarbeiter steht zu 100 Prozent hinter unserer Firma und setzt sich dafür ein, perfekte Produkte zu realisieren. Und auch wir als Geschäftsführung sind von der Arbeit unserer Mitarbeiter überzeugt und unterstützen sie, wo wir nur können. Nur weil dieser Zusammenhalt da ist, konnten wir in den vergangenen Jahren so viel erreichen.

Was ist das Erfolgsrezept der Firma Langzauner?
Uns war es immer wichtig, dass wir eine "gsunde" Firma sind, in der man sich gegenseitig noch kennt. Wir haben jederzeit ein offenes Ohr für unsere Mitarbeiter, deren Sorgen, Ängste aber auch Ideen. Und genau das ist es, was uns so erfolgreich macht. Wir können die Projekte nur anstoßen, unsere Leute sind dann diejenigen, die sie realisieren. Daher ist es uns auch wichtig, dass sie von Anfang an mitreden und daran teilhaben. Dadurch haben wir hier im Unternehmen so eine familiäre Atmosphäre, die wir auf keinen Fall missen möchten. Was natürlich auch viel zu unserem Erfolg beiträgt ist die Nähe zu meinem Vater und dass er mir bei fast allem freie Hand gelassen hat. Es ist sicherlich nicht überall selbstverständlich, dass einen der Seniorchef so viel machen lässt (lacht).

Sie haben gerade das gute Verhältnis zu Ihrem Vater erwähnt. Wie bekommen Sie eigentlich Berufs- und Privatleben unter einen Hut? Kommen Sie öfter spät nach Hause?
Meine Familie ist für mich der Ausgleich, den ich nach der Arbeit brauche – nichts ist wichtiger für mich. Daher nehme ich mir bewusst Zeit für meine Frau und meine drei Söhne. Jeder der mich kennt kann bestätigen, dass ich ein absoluter Familienmensch bin. Natürlich gibt es auch mal mehr zu tun und es kann später werden. Dann bin ich froh, dass meine Frau zu 100 Prozent hinter mir steht und sich um die Kinder kümmert. Dafür bin ich ihr sehr dankbar. Da sich mein Vater die Rolle als Bauherr schnappte, hat er mich dadurch etwas freigespielt. Somit hatte ich auch in den vergangenen Monaten genug Zeit für meine Lieben.

Wenn Sie nach vorne schauen, was wünschen Sie sich für die Zukunft? Wollt ihr noch weiter wachsen?
Wenn es nach mir geht, würde ich nicht weiter wachsen wollen. Ich will nicht, dass das familiäre Klima, das zu unserem Erfolg beiträgt, darunter leidet. Doch durch die immer größer werdenden Kundenanforderungen bleibt uns fast nichts anderes übrig. Vorher hatten wir einfach zu wenig Platz. Jetzt haben wir ein Arbeitsumfeld geschaffen, in dem sich unsere Mitarbeiter wohlfühlen. Das war das oberste Ziel.

"Danke an Mitarbeiter und Nachbarn!"

"Wir bedanken uns bei all unseren Mitarbeitern. Ihr tragt dazu bei, dass unser Unternehmen so erfolgreich ist. Ihr seid es, die Tag für Tag dafür sorgen, dass wir unseren Kunden Produkte in perfekter Langzauner-Qualität ausliefern können. Trotz der erschwerten Bedingungen in den vergangenen Monaten habt ihr wie immer alles gegeben und durchgehalten. Danke, dass ihr so hinter unserer Firma, hinter uns beiden, steht", sind Erwin und Thomas Witzmann dankbar. Auch den unmittelbaren Nachbarn danken die beiden Geschäftsführer.

Die Familie Witzmann v.l.: Moritz, Leo, Thomas und Kerstin, Niklas, Erwin und Gerlinde mit Hündin Gina.
Luftaufnahme der Firma Langzauner

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen