Olympia: Wintersteiger zieht Bilanz

Wintersteiger: Skiservice-Maschinen in Südkorea bei Olympia.
2Bilder
  • Wintersteiger: Skiservice-Maschinen in Südkorea bei Olympia.
  • Foto: Wintersteiger
  • hochgeladen von Eva Berger

RIED. Die Olympischen Spiele in Pyeongchang sind vorbei. Und nicht nur die Athleten ziehen Bilanz. Auch das Rieder Unternehmen Wintersteiger. Denn der Großteil aller Medaillen in Südkorea wurde auf Ski errungen, die mit Maschinen des Skiservice-Spezialisten geschliffen wurden. „Es waren sehr schwierige und unerwartete Verhältnisse, die sich dauernd änderten“, bestätigt Toni Giger, Leiter der Abteilung Race Service & Technology beim ÖSV. „Mit den Maschinen von Wintersteiger konnten wir vor Ort sehr schnell reagieren. Im alpinen und nordischen Bereich haben wir in Südkorea rund 300 Paar Ski geschliffen.“ Neben dem Aufbau ist der Schliff das wichtigste Qualitätskriterium für eine gute Gleiteigenschaft der Ski. Der perfekte Schliff ist unter anderem abhängig von der Temperatur, der Schneekonsistenz und der Luftfeuchtigkeit.

Belagstrukturen auf Knopfdruck

Wintersteiger investiert sehr viel Zeit in die Zusammenarbeit mit Skifirmen und Verbänden. Von hunderten getesteten Ski bekommen die Athleten 15 bis 20 Paar für den Wettkampf in jeder Disziplin, im Langlauf sogar bis zu 30 Paar. Vor dem Wettkampf entscheidet der Athlet mit seinem Servicebetreuer, welche Ski zum Einsatz kommen. Bis zu zwei Stunden vor dem Start können die Ski noch getauscht werden. Und bis zu diesem Zeitpunkt werden auch die Rennservice-Maschinen von Wintersteiger eingesetzt – denn die in den Maschinen gespeicherten Belagstrukturen können vor Ort und auf Knopfdruck schnell und exakt reproduziert werden.

Von Weiterentwicklung profitieren alle

„Die Erfahrungen bei Wettkämpfen, im Training und bei Tests werden in regelmäßigen Meetings mit den Verbänden und Skifirmen besprochen und fließen in die Weiterentwicklung unserer Maschinen ein“, betont Daniel Steininger, Leiter Vertrieb des Geschäftsbereichs „Sports“ der Wintersteiger AG. „Die im Rennlauf optimierten Module werden dann in die Service-Maschinen für den Sport-Handel eingebaut. Vom Rennlauf profitieren so auch die sportlichen Skifahrer und Langläufer.

Wintersteiger: Skiservice-Maschinen in Südkorea bei Olympia.
Die Skiservice-Maschinen von Wintersteiger waren bei den Olympischen Winterspielen im Einsatz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen