Ver- und Entsorgungsleitungen im Fokus
Umwelttage erstmals in Ried

Das Organisationsteam der OÖ Umwelttage. Als Premiumpartner konnte heuer erstmals die VTA-Gruppe aus Rottenbach gewonnen werden.
  • Das Organisationsteam der OÖ Umwelttage. Als Premiumpartner konnte heuer erstmals die VTA-Gruppe aus Rottenbach gewonnen werden.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Bernadette Wiesbauer

Am Mittwoch, 25. und Donnerstag, 26. September finden erstmals im Innviertel die Oberösterreichischen Umwelttage statt.

RIED. Bei dieser Veranstaltung, die heuer zum vierten über die Bühne geht, erhalten die Besucher in der Halle 18 der Messe Ried zahlreiche Informationen rund um die Errichtung, Instandhaltung und Sanierung unserer Ver- und Entsorgnungsleitungen. Als Premiumpartner konnte erstmals die VTA-Gruppe gewonnen werden.

Theorie trifft Praxis

Praktische Live-Vorführungen sowie das Produkt- und Dienstleistungsangebot von rund 50 Ausstellern  stellen den Schwerpunkt der Veranstaltung dar. Darüber hinaus werden mehrere Expertenvorträge geboten. Zu Gast sind unter anderem Alfred Trauner vom Amt der OÖ Landesregierung, Volker Dobringer vom Breitbandbüro OÖ oder Universitätsprofessor Norbert Dichtl von der Technischen Universität Braunschweig. Sie referieren über Siedlungswasserwirtschaft, den Breitbandausbau und Verbesserungen bei der Klärschlammentwässerung. Das Thema Klärschlamm wird uns in naher Zukunft noch vor eine große Herausforderung stellen, da die Entsorgung immer teurer wird. Alleine in Ried und Umgebung fallen jährlich 2000 bis 3000 Tonnen Klärschlamm an. Ein besonderes Highlight stellt die angebotene Belebtschlamm-Analyse durch die VTA- Gruppe dar. "Kläranlagenbetreiber können ihren Belebtschlamm mitbringen. Dieser wird vor Ort von uns analysiert. Wenige Tage später erhalten die Teilnehmer kostenlos einen umfangreichen Bericht von uns", so Dietmar Petermandl, Prokurist von VTA.

Nicht nur für Fachpublikum interessant

"Unser Publikum sind vor allem Vertreter von Kommunen sowie dem Baugewerbe. Es sind aber auch interessierte Privatpersonen sowie Schulen herzlich willkommen", so Reingard Schmidt vom Organisationteam.  Auf diese Weise will man auch das das Image der Branche attraktivieren. "Wir haben zwei Probleme. Zum einen die Tatsache, das sämtliche Wasser- und Kanalleitungen unter der Erde vergraben und daher kein offensichtliches Problem sind. Wir haben in Österreich 91.000 Kilometer Kanalnetz. Die Lebensdauer beträgt ungefähr 50 Jahre. Alleine, um das Netz instand zu halten, müssten jährlich 1800 Kilometer saniert werden. Davon sind wir Lichtjahre entfernt. Zum anderen haben wir ein Imageproblem. Viele wissen einfach nicht, wie hochtechnologisiert wir arbeiten", sagt Michael Griebaum, Geschäftsführender Gesellschafter der RTi Austria Gmbh.

Information:

OÖ Umwelttage
25. September: 9 - 18 Uhr
26. September: 9 - 15 Uhr
Eintritt frei

Autor:

Bernadette Wiesbauer aus Ried

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.