28.11.2016, 12:46 Uhr

APFELSTRUDELKEKSE

1 Pkg. Vanillezucker
• 6 Stk. Apfelchips (mittelgroß, getrocknet)
• 1 TL Zimt
• 1/2 TL Zeltengewürz (oder Lebkuchengewürz, Apfelstrudelgewürz)
• 1 Handvoll Haferflocken
• 250 g Butter
• 150 g Zucker
• 2 Stk. Eigelb
• 1 Stk. Eiweiß (zum Bestreichen)
• 300 g Mehl
• 100 g Speisestärke
• 100 g Staubzucker (für die Glasur)
• etwas Wasser (für die Glasur)
• 1 TL Zimt (gemahlen, für die Glasur)
• Streudekor (gold, nach Belieben)


Für die Apfelstrudelkekse die Apfelchips mit einem Küchenhexler fein mahlen.

Die Butter mit Vanillezucker und Zucker schaumig rühren und die Eigelb nacheinander unterschlagen. Dann das Mehl, die Haferflocken mit der Stärke und Zimt vermischt mit einer Küchenmaschinen oder einem Handmixer mit Knethaken vorkneten und dann von Hand zu einem kompakten Teig kneten.

Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick ausrollen und mit Glockenformen Kekse ausstechen.

Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Glocken mit Eiweiß einstreichen.

Die Apfelstrudelkekse etwa 15 Minuten backen und dann abkühlen lassen.

Aus Wasser, Staubzucker und Zimt eine homogene Glasur anrühren und die Glocken damit bestreichen. Die Glasur antrocknen lassen und dann nach Wunsch mit goldenem Streudekor verzieren.

Tipp
Für die Glasur der Apfelstrudelkekse kann Apfelsaft statt Wasser verwendet werden.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.