10.04.2017, 13:07 Uhr

"Jeder Musiker entwickelt einen Ehrgeiz, der motiviert"

Gottfried Reisegger ist seit 25 Jahren Kapellmeister in Lohnsburg. (Foto: MV Lohnsburg)

Lohnsburgs Kapellmeister Gottfried Reisegger (50) ist seit 1991 Kapellmeister und trotzdem mit viel Begeisterung im Amt.

Sie feiern heuer ihr 25. Jubiläum als Kapellmeister in Lohnsburg – macht es Ihnen nach wie vor Freude, vorne zu stehen?
Mir macht es mehr Spaß denn je, deshalb mache ich es auch noch. Die Dynamik unseres Vereines verändert sich ständig. Die 25 Jahre sind für mich sehr schnell vergangen. Vielleicht auch deshalb, weil der Musikverein Lohnsburg sich immer innovativ zeigt. Pop- and Musical Night, ein riesiges Chor- und Blasmusikorchester, Wettbewerbe, Workshops. Wir sind immer breit aufgestellt bei Musikrichtungen. Das gestalten als Dirigent begeistert mich. Es ist wie Malen - dort etwas lauter spielen, dort etwas zurückhaltender – und jedes Mal entsteht ein neues Bild.

Was hat sich seither verändert?
Wir sind von 43 Musikern auf 80 gewachsen. Das Durchschnittsalter von 28/29 Jahre in der Musikkapelle motiviert enorm. Und das Schönste für mich persönlich: meine zwei Kinder sind seit heuer bei der Kapelle und haben wirklich Freude an der Musik.

An welche Highlights können Sie sich besonders erinnern?
Das absolute Highlight war im Oktober 2016. Alle Kapellen der höchsten Leistungsstufe E traten im Brucknerhaus gegeneinander an. Wir konnten den Sieg holen – das war ein Meilenstein. Auch der Sieg beim Bundeswettbewerb 2008 war ein Höhepunkt.

Musik ist Ihr Lebensinhalt – woher kommt diese Begeisterung bei Ihnen?
Jeder der selber musikalisch ist, weiß, dass sich ein gewisser Ehrgeiz entwickelt. Mit dem besser werden kommt die Motivation. Gepaart mir einer gewissen Gruppendynamik läuft es dann von alleine. So hat sich meine Leidenschaft für Musik entwickelt. Ich haben diesen 'Flow' gespürt und habe mich mitreißen lassen. Außerdem genieße ich das gesellschaftliche Zusammensein. Gemeinsam etwas zu schaffen, wie zum Beispiel an einem Konzertprogramm arbeiten, das schweißt zusammen.

Gibt es noch Ziele, die sie mit den Lohnsburger Musikern erreichen möchten?
Ziele haben wir immer. Sei es ein internationaler Wettbewerb, eine gemeinsame Konzertreise, eine Vernetzung mit Jazzmusik oder erneut einem Chor – es gibt sehr viele Möglichkeiten. Aber unser nächstes großes Ziel ist heuer das Bezirksblasmusikfest, das wir organsisieren dürfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.