13.10.2017, 18:17 Uhr

Lesen bildet das Gehirn

Doris Dim-Knoglinger: "Wer viel liest bleibt geistig fit! Wir haben in unserer Buhhandlung für jedes Alter und jedes Interesse das richtige Buch für Sie!" (Foto: Dim)

Vom 11.bis 15. Oktober fand die Frankfurter Buchmesse statt.

(bugi) Regelmäßiges Lesen verbessert nicht nur bei Kindern den Signalaustausch zwischen verschiedenen Hinrnregionen. Auch Erwachsene profitieren davon! Unter anderem stärkt lesen die Fähigkeit, geistig in andere Rollen zu schlüpfen und bei der Sache zu bleiben. Senioren, die viel lesen, bleiben länger geistig fit und zeigen seltener Symptome einer Demenz. Außerdem ist Lesen Meditation und Therapie, es enspannt und heilt.
Wer dies weiß, greift sicher gerne zum Buch. Jedoch gibt es in der heutigen Zeit auch viele andere Möglichkeiten zum Lesen. Sogenannte eBook Reader, aber auch Smartphone, Tablet und Co erfreuen sich als Buch-Ersatz großer Beliebtheit.
Auf der Frankfurter Buchmesse treffen sich die Macher der Branche. Sie ist der weltweit bedeutendste Handelsplatz für Bücher, Medien, Rechte und Lizenzen. Ob Verleger, Buchhändler, Agenten, Filmproduzenten, Autoren - jedes Jahr kommen alle zusammen und lassen Neues entstehen. Frankreich steht in diesem als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse im Fokus des internationalen Mediengeschehens und rückt die französische Sprache in den Mittelpunkt seiner Präsentation.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.